Frieden sichern

Weltweit gibt es Kriege – weltweit bestätigt unsere Gesellschaftsordnung – Kapitalismus – ein Gesetz dieser zwischenmenschlichen Beziehungen: Krieg braucht der Kapitalismus, um seine Existenz sichern zu können? Es sollte auch deshalb bewusstwerden, dass es Krieg in den unterschiedlichen Varianten gibt. In Europa waren bisher lokale Kriege weitestgehend ohne die Territorien von Polen bis Portugal. Beginnen wir damit, den Krieg zwischen Russland / Ukraine (außereurasische Staat geführt?) im Sinne der Bevölkerungen zu beenden. Kein Krieg kann Probleme lösen – aber jeder Krieg, den Atommächte führen, können gefährlich zum 3. Weltkrieg sich ausweiten. Gesamteuropäische Diplomatie, die die Außenministerin von Deutschland, Annalena Baerbock, noch nicht beherrscht, ist notwendig, damit der Wirtschaftskrieg (Ausdruck u.a. Anschlag auf die Gas-Pipelines Nordstream1 und Nordstream2 mit mindestens 4 „Löcher“? ) ebenfalls beendet wird. Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert völlig neue positive Antworten auf die Fragen der Zeit und die Probleme derzeit und der Zukunft. Gesellschaftliche Veränderungen werden meist mit positiven Stimmungen geputscht. Heutzutage nehmen Unzufriedenheit weltweit zu. In den USA werden Dank der Hörigkeit europäischen Politiker (insbesondere deutscher Spitzen) Profite erwirtschaftet, die Unruhen in den USA verhindern. Europa ihre WählerInnen orientieren sich immer mehr auf rechtsgerichtete Parteien, die die Gefahr für die Demokratie beinhalten. Diktaturen a 1939-45 (auf höheres Niveau) können 100 Jahre später wieder entstehen? Sofern nicht rechtzeitig die Politik in Europa auf Naturkapitalismus umgeschwenkt wird, werden enorme Änderungen der so genannten Demokratien in Europa zur Normalität. Erste Wahlerfolge haben rechte Parteien in Schweden, Italien etc.. Europäer haben aus ihrer eigenen Geschichte nicht gelernt. Demokratie mit kapitalistischer Gesellschaftsordnung kann erfolgreich sein. Soziale ökologische Digitalrevolution entscheidet über die Zukunft der gesamten Menschheit?

Diktatur oder Naturkapitalismus – DAS sind Zukunftsentscheidungen?

Entwicklung in Europa

Faschismus auf höheres Niveau ist in Europa möglich? Italien hat erste Regierung, die wie Orban oder Trump rechtslastige Politik realisieren? Statt „Italien zuerst“ eventuell „Europa zuerst“ könnte es in Italien heißen, sofern man erste Medienberichte versteht. Sofern die derzeitigen Politiker in Deutschland diese Trends weiter unterschätzen, können ebenfalls in Deutschland rechtslastige Parteien durch Wahlen gewinnen. Italien war bereits vor knapp 100 Jahren …. wir erleben Geschichte vor knapp 100 Jahren wieder neu? Sofern Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre für ALLE und EuroSocial zahlen ALLE ein ohne Obergrenze und zu gleichem Prozentsatz umgesetzt werden würde, könnte die Lawine gestoppt werden? Es ist jedoch abzusehen, dass durch Bürgergeld (HartzIV light) mit knapp über 500 Euro pro Monat für eine Minderheit, ab Januar 2023 sind keine Antwort für die Zukunft. Neid- und Missgunst werden dadurch gefördert. Der Vorstufe des Faschismus „auf höheres Niveau“ sind diese Fehlentscheidungen (so wie typische kapitalistische Politiker seit 1990 glaubten) dadurch entstanden, dass derzeitige Führungskräfte glauben, dass „Angst vor dem Kommunismus“, den es übrigens noch nirgends auf der Welt gab, den Gros der Bevölkerung „Demokratie verkaufen“, wenn rechtsradikales Gedankengut suggeriert wird. Besonders in außereurasische Staaten haben Politiker unter dem Vorwand „böse kommunistische (linke) Politik“ den Kapitalismus als einzige Zukunftsperspektiven dem Gros der Bevölkerung deklariert. Demokratie ist jedoch nur zu realisieren, wenn Naturkapitalismus weltweit eine Chance bekommt. Geschichte 1933-45 (auf höheres Niveau) wiederholen? Italien hat neue Regierung gewählt? Deutschland hat jetzt die letzte Chance, Demokratie zu verteidigen? Demokratie geht nur, wenn ALLE BewohnerInnen erfolgreich motiviert werden? Erfolg im Kapitalismus ist? Wohlstand!

DIE Jahre 1920-33 auf höheres Niveau?

Erleben wir weltweit oder in Europa die Jahre vor 1933 „auf höheres Niveau“ oder befinden wir uns 1980ff, wo Diktaturen durch Demokratie abgelöst wurden? Autokratie setzen sich immer mehr auch in Europa durch? Welche Richtung werden wir in Europa in den kommenden 100 Jahren einschlagen? Naturkapitalismus ist eine Möglichkeit, Diktatur a 1933-45 (auf höheres Niveau) eine weitere oder erleben wir weltweit soziale ökologische Digitalrevolution, welche die gesamten gesellschaftlichen Grundlagen neugestalten? Neue Gesellschaftsordnung ist die Zukunft-aber können Menschen des 21.Jahrhunderts diesen großen Schritt für die Zukunft schon heute realisieren? Europa besonders ist gefordert, da im 19. und 20. Jahrhundert neue gesellschaftliche Änderungen und Sprünge von Europa ausgehen? Im 21. Jahrhundert steht die Menschheit auf dem Scheidepunkt ihrer Entwicklung. Sie ist in einer Hinsicht in der Lage bis in die Quantenmechanik Einblicke der Natur zu erkennen, erste primitive Roboterähnliche Objekte werden außerhalb der Erde stationiert und verlassen unser Sonnensystem. Elon Musk, als Wegweiser der kapitalistischen Entwicklung, beginnt die Zukunft der Rohstoffgewinnung und der Produktionsstätten außerhalb der Erde durch umfangreiche Spionagesystem im All vor. Sowohl China, Russland als auch Indien bereiten ebenfalls die Zukunft mit ihren Raumstationen oder Marsmissionen vor. Nur Europa klammert sich immer noch einseitig an außereurasische Konzerne und deren Ablegern? Sofern Deutschland und die EU nicht gemeinsam ein eigenes Weltraumprogramm (unabhängig von Russland oder USA) realisieren, werden Europäer in 100 Jahren (falls die Menschheit noch existieren sollte – sprich kein ABC-Krieg vernichtet Bioleb – oder andere negative Entwicklungstrends der Menschen) weiter abhängig von anderen Staaten sein und damit wird der Technologiefortschritt nicht ausreichend sein, um hohen Wohlstand zu sichern. Selbst die Grünen haben in ihrer kurzen Zeit der Regierungsbeteiligung nicht verstanden, dass Wohlstand und Wachstum in der Ökologie möglich sind. Wenn die Menschen ihre gesamte Produktion (als auch deren Abbau von Rohstoffen) außerhalb der Erde verlagern, können auch 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben, ohne die Ökologie negativ zu forcieren.