Frieden sichern

Weltweit gibt es Kriege – weltweit bestätigt unsere Gesellschaftsordnung – Kapitalismus – ein Gesetz dieser zwischenmenschlichen Beziehungen: Krieg braucht der Kapitalismus, um seine Existenz sichern zu können? Es sollte auch deshalb bewusstwerden, dass es Krieg in den unterschiedlichen Varianten gibt. In Europa waren bisher lokale Kriege weitestgehend ohne die Territorien von Polen bis Portugal. Beginnen wir damit, den Krieg zwischen Russland / Ukraine (außereurasische Staat geführt?) im Sinne der Bevölkerungen zu beenden. Kein Krieg kann Probleme lösen – aber jeder Krieg, den Atommächte führen, können gefährlich zum 3. Weltkrieg sich ausweiten. Gesamteuropäische Diplomatie, die die Außenministerin von Deutschland, Annalena Baerbock, noch nicht beherrscht, ist notwendig, damit der Wirtschaftskrieg (Ausdruck u.a. Anschlag auf die Gas-Pipelines Nordstream1 und Nordstream2 mit mindestens 4 „Löcher“? ) ebenfalls beendet wird. Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert völlig neue positive Antworten auf die Fragen der Zeit und die Probleme derzeit und der Zukunft. Gesellschaftliche Veränderungen werden meist mit positiven Stimmungen geputscht. Heutzutage nehmen Unzufriedenheit weltweit zu. In den USA werden Dank der Hörigkeit europäischen Politiker (insbesondere deutscher Spitzen) Profite erwirtschaftet, die Unruhen in den USA verhindern. Europa ihre WählerInnen orientieren sich immer mehr auf rechtsgerichtete Parteien, die die Gefahr für die Demokratie beinhalten. Diktaturen a 1939-45 (auf höheres Niveau) können 100 Jahre später wieder entstehen? Sofern nicht rechtzeitig die Politik in Europa auf Naturkapitalismus umgeschwenkt wird, werden enorme Änderungen der so genannten Demokratien in Europa zur Normalität. Erste Wahlerfolge haben rechte Parteien in Schweden, Italien etc.. Europäer haben aus ihrer eigenen Geschichte nicht gelernt. Demokratie mit kapitalistischer Gesellschaftsordnung kann erfolgreich sein. Soziale ökologische Digitalrevolution entscheidet über die Zukunft der gesamten Menschheit?

Diktatur oder Naturkapitalismus – DAS sind Zukunftsentscheidungen?

Ursachen benennen

Viele Darstellungen und Ereignisse werden durch die Bundesregierung ohne die wahren Hintergründe offiziell bekanntgegeben. Es sind Denkanstöße, die diesen Blogs auszeichnen.

Wir befinden uns im Kapitalismus des 21. Jahrhunderts. Zeitenwende – ein anderes Wort für soziale ökologische Digitalrevolution? Eine Gesellschaftsform, die weltweit unterschiedliche Werte und Ziele verfolgen. Zeitenwende bedeutet, dass die Monopolisierung der Monopole im Sinne der USA nicht funktioniert hat? Jedoch dem Kapitalismus ist folgende Formel eigen:

Im Kapitalismus beuten wenige Menschen den Gros der Bevölkerung, die Bioleb und die Ressourcen von Rohstoffen und Lebensmöglichkeiten auf der Erde aus. Künftig können die gleichen Menschen die Ressourcen anderer Objekte im All ebenfalls im Sinne dieser Minderheit der Menschheit ausnutzen. Dabei sind Logistik und Vertrieb die Grundlagen der Vermehrung von Reichtum. Durch die Digitalisierung werden völlig neue Wege der Zusammenarbeit und der Überwachung der Menschheit geöffnet. Diktaturen setzen sich immer mehr bei der gesellschaftlichen Entwicklung durch. Die derzeitige soziale ökologische Digitalrevolution sucht nach optimale Lösungen und Taten, die jedoch durch die außereurasische Hegemonie gestoppt wird. Europa hat sich mit dem neuen NATO-Beschluss 2022 den Interessen der Vereinigten Staaten von Amerika unterworfen und der Gros der Bevölkerung versteht nicht die Auswirkungen für Europa und damit auch Deutschland. Der erzwungene Krieg zwischen Russland und Ukraine wird medial im Sinne der USA soweit forciert, dass selbst die Außenministerin sinngemäß sagte, dass nie wieder mit Russland Geschäfte gemacht werden. Umgekehrt wird die Pipeline #Nordstream1 (wie viele Sommer auch in der Vergangenheit repariert) kein Gas mehr geliefert. Mediale Medien geben „Putin ist Schuld“. Aber die westlichen Länder haben doch Sanktionen im Sinne der USA gegenüber Russland verhängt? Da jedoch die Preisexplosionen auch den US-amerikanischen Markt getroffen hat, werden die dreckigen Frackinggas-Lieferungen an Deutschland auch nicht erfolgen. Deutschland hat sich durch „die Treue an die Übermacht der USA“ in eine völlig unnötige Zwangslage begeben. Bereits das Lob des US-Präsidenten Briden für Bundeskanzler Scholz sollte die Alarmglocken der Diplomatie laut schellen lassen. Der Vorgänger Trump hatte wahrheitsgemäß sinngemäß übersetzt, gesagt: „USA zuerst!“ Solange US-amerikanische Spitzenpolitiker deutsche Politiker ermahnten bzw. rügten, konnte man sicher sein, dass die Politik im Sinne von Deutschland war. Ebenfalls werden schrittweise alle Medien in Europa von US-amerikanischen Konzernen dominiert. Wie erfolgt dann wohl eine Berichterstattung? Im Sinne von Europa oder Deutschland? Soziale ökologische Digitalrevolution ist ein neuer Sprung in die neue Welt von „unbekannten Entwicklungen“ – aber welche Richtung diese neue Welt einschlagen sollte, dass können die Menschen NOCH selbst entscheiden. Wenn jedoch alle Programme mit US-amerikanischen Codes aufgebaut sind und fehlende Stoppparameter die künftigen selbst programmierende Künstliche Intelligenz immer mehr die Geschicke der Menschheit bestimmen, so werden wir „unvorstellbare Entscheidungen“ feststellen. Da viele glauben, dass das Zukunft ist, den muss ich an einem Beispiel das Gegenteil beweisen: Bei einer Herzuntersuchung 2022 mit neuester US-Technologie hat der Herzspezialist festgestellt, dass 3 Stents gesetzt werden müssten. Ein etwas größerer und 2 kleine. Die KI hat berechnet und den Arzt angewiesen, keinen Stent zu setzen. Der Arzt hat sich 3x mal dabei entschuldigt gegenüber dem Patienten und gesagt, er dürfe das nicht. Von wegen KI hat keinen Einfluss auf die menschliche Entwicklung? Wer „mit offenen Augen“ durch die Welt geht, sollte kritisch jede Äußerungen überdenken. Wir brauchen völlig andere gesellschaftliche Entscheidungen und Entwicklungen als die derzeitig in der westliche als auch asiatischen Welt aufkommende Ausgrenzung von Menschen. Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation sind notwendig, um die gesellschaftlichen Missstände als auch die gefährlichen digitalen Fehlentwicklungen zu korrigieren. Die Sterblichkeitsrate hat sich weltweit auf der Welt erhöht bzw. sogar statt, dass die Menschen immer älter werden, sterben sie schon wieder früher. Nur eine ganz kleine Gruppe, die über Milliarden € oder Dollar verfügen, können ihren Reichtum und Besitz immer besser schützen, da der Mensch denen gegenüber hörig sind? Reichtum ist eine Leistung der Menschen, die sie immer wieder erreichen konnte. Jedoch Reichtum muss auch in der Lage sein, dass der Gros der Bevölkerung relativ reich ist? Am Scheidepunkt der sozialen ökologischen Digitalrevolution würden #Eurosatz (später #Weltsatz) von der Wiege bis zur Bahre dazu beitragen. Sowohl US-amerikanische als auch europäische Wissenschaftler und Medienschaffende haben erkannt, dass solange Geld als Grundlage für die Wechselbeziehungen zwischen den Bioleb genutzt wird, ALLE Geld bekommen sollten. Die Monopolisierung der Monopole haben erkennen können, dass die Warenproduktion sonst keine Abnehmer mal haben könnte. Der Kapitalismus jedoch als Gesellschaftsordnung braucht Konsumenten, um seine Akkumulation zu gewährleisten. Im Zuge der negativen Entwicklung von Umweltschutz sind auch hier völlig neue Maßstäbe zu setzen. Wir werden entweder Diktaturen in völlig neuem Ausmaß erleben oder Naturkapitalismus mit Demokratie, Eurosatz, EuroSocial etc.? Die Globalisierung bedeutet, dass nicht“westliche Welt“ und „östliche Welt“ sich bekriegen – sondern das EINE Menschheit gemeinsam völlig neue positive Lösungen und TATEN UMSETZEN!

Jegliche Ausgrenzung von Menschen durch den Menschen sichern Krieg und Kampf zwischen den Menschen.

Zukunftslösungen sind:

  1. Diktatur mit Kriege und enormer Erhöhung der Schere von arm und reich
  2. Naturkapitalismus mit Eurosatz (Weltsatz) von der Wiege bis zur Bahre – wo Demokratie, Freude, Frieden und Freiheit gelebt werden kann durch relative Reichtum für alle und Reichtum für wenige.
  3. neue Gesellschaftsordnung –

Katastrophe?

Im weltpolitischen Kampf um neue Märkte bzw Neuaufteilung der Welt sind deutsche Politikerinnen ohne Kenntnisse der gesellschaftlichen Zusammenhänge Entscheidungsträger. Gesamte neue Regierungsführung arbeitet nach dem Prinzip: „Rin in die Kartoffel – raus aus de Kartoffel!“ (Kohleabbau beenden – z.Zt. ist Kohleabbau „einzige Übergangstechnologie“?

Krieg in Ukraine wird seitens der Außenministerin nur einseitig eingeschätzt. Dieser Krieg ist jedoch nicht Problem zwischen Russland und Ukraine, sondern Ausdruck der neuen strategischen Ausrichtung von außereurasischen Staaten. Enorme Einflussmöglichkeiten, die u.a. die USA weltweit hatte, brechen weg seit Trump verkündet hat: ‚America first‘! Die meisten Entscheidungen im Vorfeld der letzten Jahre seitens der Industrie/Wirtschaft/Politik waren geprägt durch „Dollarzeichen“ im Auge? Sofern neue Technologien und Lösungen gefunden wurden, sind gesamte Produktion in außereuropäische Länder verlagert worden. Globalisierung nannte man das- es ist aber Monopolisierung der Monopole, die statt 100 Jahre weiter zu schauen-nur Rendite, Quartalszahlen etc. im IST HEUTE sehen. Volkswirtschaft jedoch sollte man wenigstens 50 – aber besser 100 bis 200 Jahre weiter betrachten. Selbst wenn man nicht weiß, welche neue Entwicklungen erfolgen werden, sind gesamtgesellschaftliche Grundlagen notwendig, um soziale ökologische Digitalrevolution im Sinne der Menschheit zu forcieren. Die schnelle Inflation war nicht nur durch den Krieg oder die Pandemie zu erwarten, sondern auch weil viele gesamtvolkswirtschaftliche Entwicklungen nicht beachtet worden sind. Werden die Politiker:innen aus den vielen Fehlern am Anfang ihrer „naiven, unwissenden“ Entscheidungsmarathon lernen?

Gesamteuropäische Diplomatie ist ein wichtiger Punkt, um einen Weltkrieg bzw gesamteuropäischen Krieg zu verhindern. Auch wenn Journalisten in der Ukraine unterwegs waren, Menschen vor Ort getroffen haben, die „bis zum Sieg“ kämpfen wollen, sollte man bedenken, was die Geschichte des 20. Jahrhunderts uns gelehrt haben: „Bis zum Sieg“ bedeutet Zerstörung von Europa oder darüber hinaus? KEINE Erweiterung des Krieges in Europa ist im Interesse von Europa und deren Bevölkerung! DARUM: FRIEDEN für Ukraine! (und nicht andere Slogans)?

Europa sollte im Interesse der Europäer:innen endlich mit völlig neuen positiven Antworten auf Fragen der Zeit zugehen! Dazu sollten wir im Zuge der Umstellung der Wirtschaft und Politik zum Naturkapitalismus einen riesigen Schritt in die Zukunft wagen! Friedensvertrag Deutschland und Vereinigte Staaten von Amerika sollte ebenfalls kein Tabu sein, wie die gesamteuropäische Diplomatie, die Frieden in Europa sichert!

EUROPA ist am Scheidepunkt seiner Geschichte im 21. Jahrhundert!

Krieg ist keine Lösung

KEIN KRIEG ist zu entschuldigen, jedoch der derzeitige Krieg in Osteuropa hat Ursachen, die die NATO zu verantworten hat? Es ist kein „Putin-Versteher“ hier – sondern anhand von Fakten und Tatsachen der Geschichte und auch Interviews von Politikerinnen und Journalistinnen, die über YouTube veröffentlich wurden, haben hier meine persönlichen Ansichten und Meinungen öffentlich gemacht:

Europa hat seine Chance gehabt? Deutschland hat aus seiner eigenen Geschichte gelernt? Russland, England und Frankreich haben ihren Besatzungsanspruch aufgegeben. Wann wird der Friedensvertrag mit den USA abgeschlossen, damit es keinen Krieg mehr in Europa geben kann? Die weltweite „Neuaufteilung der Welt“ verlieren die USA, NACHDEM ihr ehemalige Präsident die Wahrheit verkündet hat? In Deutschland gehen Menschen auf die Straße, weil sie die derzeitigen Regierungen nicht in Ordnung finden- die Gründe sind nicht die wirklichen? Deutschland braucht seine eigene Souveränität wieder. Dann kann eine Bundesregierung auch europäische Interessen weltweit wieder vertreten? Geschichte sollte manchmal auch herangezogen werden. Im Jahr 1989/1990 hat bereits Genscher als Außenminister der BRD in Anwesenheit des US-amerikanischen Außenministers betont, dass eine Ausweitung der NATO nach Osten nicht vorgesehen ist. Die damalige Sowjetunion öffnete sich gen Westen und damit wurden viele technologischen sowjetische Entwicklungen und Ergebnisse an den Westen weitergegeben. Auch militärische Techniken und Technologien konnten aufgrund der Aufgabe sowjetischer Militärpräsenz in Osteuropa einschließlich auf dem Gebiet der ehemaligen DDR seitens der NATO übernommen werden. Eine gewisse Naivität der russischen Führung ließ viele Entscheidungen der NATO zu. Statt eine entmilitarisierte Zone (ob Polen oder den baltischen Ländern) zu bevorzugen, nutzen die außereurasischen Mächte die Möglichkeiten und stationierten unter dem Vorwand der Eigenständigkeit der Länder ihre Truppen und Militärtechniken und -Standorte in Osteuropa aus, um ihre Militärpräsenz weiter Richtung Osteuropa zu vergrößern. Man kann auch unter Vorwand vieler Gründe übertreiben und eigene Machtansprüche übertreiben? Weltweit verlieren die USA ihre Funktion als „Weltmacht Nr. 1“ – aber warum? Selbst als Wladimir Putin vor dem Bundestag in Deutschland in deutscher Sprache seine bedeutende Rede hielt, dass es endlich möglich ist, ein europäisches Haus zu errichten, wurde diese Aufforderung zum Handeln nicht nachgegangen. Da die Ukraine die NATO öffentlich sogar aufforderte, dass sie Mitglied der NATO werden wollte – wie sollte russische Führung darauf reagieren? Außereuropäische Interessen wurden den europäischen Machtansprüchen unterworfen. Warum? Wie sagte der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, sinngemäß übersetzt: „USA zuerst!“? Hier hat ein US-amerikanischer Präsident weltweit die Wahrheit ausgesprochen? WANN werden die EUROPÄER endlich wach und vereinen ihr Wissen und Können gemeinsam im Interesse der Europäer? Ukraine-Krieg wäre niemals passiert, wenn die Europäer rechtzeitig auf die Bitten (teilweise hat der russische Präsident schon gebettelt, dass die Europäer endlich wach werden?) eingegangen wären. Der Ukraine Krieg hat viele Ursachen. Besonders eine strategische Ausrichtung, dass die außereuropäischen Fracking Gas – Produzenten ihre teuren Lieferungen in Europa absetzen wollten? Nordstream2 hätten die Gaspreise in Europa stabilisiert und gesenkt. Was russische Medien auch betonten, dass die Ukraine entnazifiziert werden soll. Der Hauptanlass ist selbstverständlich, dass die NATO nicht auch noch die Ukraine „besetzt durch außereuropäisches Militär“? Würde Russland mit Mexiko oder Kanada ein Militärpakt bilden und ihre Truppen dort stationieren – was würden die USA dazu sagen? Zur Demokratie gehört auch, dass man die Situation versteht und benennen muss? Denn was haben die USA heute angekündigt, dass weitere außereuropäische Militärpräsenz in Deutschland stationiert wird- ist das im Sinne von Europa? Wer muss nun wieder die Zechen bezahlen? Der normale Steuerzahler der Europäer? Oder glaubt irgendjemand im Ernst, dass Energiepreiserhöhungen und damit auch Preissteigerungen im Euroraum durch außereuropäische Zuschüsse ausgeglichen werden? Der Krieg in der Ukraine wird schnell erledigt sein – ein Krieg, den die Europäer und vor allem außereuropäische Mächte zu vertreten haben? Militärische und digitale Kriege sollten in der Zukunft endlich vorbei sein. Europa ist aufgefordert, endlich daraus zu lernen, dass wir EINE Menschheit auf EINER ERDE leben! Europa sollte nach dem Krieg in der Ukraine seine Eigenständigkeit endlich sichern! Wir können nicht zwischen China, Indien, Russland etc. unsere eigenen Interessen verlieren, wenn wir weiter unter der Vorherrschaft der USA leben müssen. Die Sowjetunion hat uns Freiheit in die kapitalistische Welt gegeben – nun wird es Zeit, dass auch Deutschland und der Rest von Europa frei von außereuropäischen Mächten wird! Die NATO ist zu weit gegangen in ihren Machtansprüchen – wer Frieden will, kann nicht alle Länder unterdrücken, wenn man nicht ihre Freiheit, Freude und Frieden garantieren kann und will? Viele weitere negativen Vorgehensweise der sogenannten westlichen Welt haben nicht beachtet, dass es Zeit wird, nicht nur US-amerikanische Interessen zu vertreten, sondern endlich auch europäische? Realer Krieg in Europa darf es nicht mehr geben! Ukraine, Jugoslawien u.a. sollten uns Europäer motivieren, dass wir unsere Probleme auch innereuropäisch allein lösen können, wenn wir gemeinsam Freiheit, Freude und Frieden in Europa künftig sichern wollen. NUR MIT Russland kann man den Frieden in Europa sichern und die Wirtschaft in Europa weltweit stärken. Im Jahr 2030 sollte es endlich ein GEMEINSAMES HAUS EUROPA geben! Eine historisch gute Entscheidung muss hier genannt werden: Keine Einmischung in den Krieg zwischen Russland und Ukraine! Damit wurde ein Atomkrieg in Europa verhindert! Aus diesen historischen Fehlern lernen, bedeutet für die Zukunft, dass Europa gemeinsam eine neue Zukunft gestalten sollte! Freiheit, Freude und Frieden in Europa durch freie unabhängige Entscheidungen in den Parlamenten im Sinne der eigenen Bevölkerung und im Sinne von Europa? Europa stärken bedeutet den Weltfrieden erhalten! Beginnen wir mit einer unabhängigen europäischen Diplomatie, die bereits Angela Merkel begonnen hatte! (Stand 25.02.2022)

Zukunft und Natürlichkeit

Die Medien suchen nach immer neuen „Schauplätzen“, um die Menschen in die eine oder andere Seite oder Meinung zu bringen. Gerichte werden animiert, die zwischenmenschlichen Beziehungen zu kriminalisieren, um abzulenken von den tatsächlichen Problemen, die in der heutigen Zeit unbedingt gelöst werden müssen. Die Europäer laufen verschiedenen populistischen Strömungen hinterher, weil zur Zeit keine größere politische Bewegung positive menschliche Lösungsvorschläge oder -varianten hat. Die menschliche Geschichte führt meistens dann in rückwärtsgewandte Thesen und Parolen, die Menschen motivieren sollen, damit diese“ein einfacheres Leben“ erreichen zu können. Die Zukunft aber kann nicht mehr mit „alten verkrusteten Strukturen und Meinungen“ positiv fortgeführt werden. Strömungen, die eine nationalistische Zielausrichtung haben, können nur scheitern, da die gesamtgesellschaftliche Entwicklung zur Monopolisierung der Monopole schon so weit fortgeschritten ist, dass nationale Alleingänge nur zur Isolierung oder Unterdrückung von anderen Staaten oder Großkonzernen führen. Ein Land wie Deutschland mit ca. 80 Millionen Einwohnern kann niemals weltpolitisch sich durchsetzen – schon auf Grund der Einwohnerzahlen. Europa in seiner EU-Struktur jedoch wird weltweit gehört und unter der Führung von Deutschland und Frankreich können diese größeren Staaten der EU für die gesamte Europäischen Union sprechen und China, Indien und Brasilien genauso wie Russland akzeptieren die weltpolitische Bedeutung. Schließlich können über eine halbe Mrd. Einwohner auf einer Augenhöhe mit den Milliardenvölkern China und Indien sprechen. Die Militärmächte Russland und USA tolerieren damit auch die weltpolitische Einflussnahme durch Europa. Auf Grund der nationalistischen Ausschweifungen in fast allen EU-Ländern sind die politischen Gremien angehalten, dass neue positive Intiativen seitens der EU umgesetzt werden, um Europa zu einem einheitlichen System ähnlich den Vereinigten Staaten zu einem „Unionseuropa“ zu entwickeln. Mit gemeinsamer Währung, gemeinsamen „Obersozialsystem“ (z.B. „Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre“) – jedoch der Ergänzung durch nationale sozialen Systemen – entwickelt sich Europa durch Europaarmee, -Justiz, -Finanzsystem effizienter und damit weltweit interessanter als andere Staaten. Die schrittweise Umsetzung des Naturkapitalismus und die Forcierung der Rohstoffgewinnung im Weltraum kann Europa weiterhin zu einer wohlhabenden Union zusammenschweißen. Sollten die jetzt führenden Politiker jedoch nicht innerhalb der kommenden 10 Jahre die große Umwälzung zu einem gemeinsamen Europa mit positiven Erfolgen für ALLE Einwohner unserer Gesellschaft erreichen, werden die nationalen Kräfte die EU in eine negative Entwicklung führen. Vielleicht können sogar anfangs Erfolge in einigen Ländern erzielt werden.Jedoch mittelfristig werden wir dann entweder in einen europäischen Krieg verwickelt oder wir werden durch Großkonzerne aus China, Indien und den USA „als Billiglohnländer“ fungieren (evt. „großer Zoologischer Garten für die andere Nationen- Tourismus-Lakaien“)? Die gesamtgesellschaftliche Entwicklung in Europa entscheiden wir heute. Ob wir einen positiven menschlichen ökologisch sinnvollen Weg gehen oder eine Wiederbelebung der unterdrückten Gesellschaft durch „außereuropäische Staaten“ und Konzerne? Es ist notwendig die Zukunft heute bereits schnell positiv zu gestalten. Dazu gehört Freude, Lebensmut, Lachen, Spaß und moderne „Beschäftigung/Arbeit“. Die Einführung eines sehr hohen Eurosatz (BGE für Europa oder wie es die Politiker auch nennen wollen), um die Menschheit in ein friedliches, modernes und digital lebenswertes Europa zu eruieren?

Leben und Zukunft in Europa

Die internationale Entwicklung zeigt, dass die kommenden Lebensverhältnisse stark von völlig neuen positiven menschlichen Lösungen abhängen werden. Der hohe Lebensstandard im Vergleich zu vielen Menschen auf der Welt kann nur durch neue Innovationen und neue viel bessere Lebensverhältnisse und -weisen stabilisiert bzw. sogar verbessert werden. Kranken- und Pflegeleistungen werden das Niveau der Lebensfreude des Menschen erhöhen können. Wohnverhältnisse und Lebensumstände verbunden mit besseren zwischenmenschlichen Beziehungen erreichen natürlich viel mehr Lebensfreude als materiell und digital erzeugte Befriedigungsleistungen. Kauf- und Drogensucht (einschließlich Alkohol, Tabak, Tabletten usw.) werden die kurzzeitige Befriedigung von menschlichen Bedürfnisse nicht realisieren können, um die mittel- und langfristige Bedürfnisbefriedigung vor Hass, Neid, Hetze und Gewaltausbrüche zu schützen. Darum ist es äußerst notwendig, dass die Menschen wieder zu- und miteinander finden und sich gegenseitig positiv motivieren wieder normal friedliche zwischenmenschliche Beziehung aufzubauen. Die Ersatzbefriedigung der Befürfnisse durch digitale Kommunikation/ Internet und deren Möglichkeiten werden wieder zu natürlichen Faktoren zurückfinden müssen, um das höchste Gut der Menschen, die Fortentwicklung vom niederem zum höheren weiter positiv zu regeln. Einseitige digitale Orientierung werden die Geschichte der Menschheit nicht nur positiv beflügeln. Der Weg in die Höhe wird den Weg in die Ferne bestimmen. Europäer werden auch den wirtschaftlichen Kampf um die Sicherung der Ressourcen im Sonnensystem nur gemeinsam erfolgreich führen können. Eine Zusammenarbeit mit Russland ist ebenso denkbar wie mit anderen Ländern oder Ländergruppen. Die Zukunft beginnt heute und unsere Generationen bestimmen den Überlebenskampf der Menschheit in den kommenden 1.000 Jahren. Oder sollte es wirklich stimmen, dass wir keine 100 Jahre mehr überleben wollen oder können?