DIE Jahre 1920-33 auf höheres Niveau?

Erleben wir weltweit oder in Europa die Jahre vor 1933 „auf höheres Niveau“ oder befinden wir uns 1980ff, wo Diktaturen durch Demokratie abgelöst wurden? Autokratie setzen sich immer mehr auch in Europa durch? Welche Richtung werden wir in Europa in den kommenden 100 Jahren einschlagen? Naturkapitalismus ist eine Möglichkeit, Diktatur a 1933-45 (auf höheres Niveau) eine weitere oder erleben wir weltweit soziale ökologische Digitalrevolution, welche die gesamten gesellschaftlichen Grundlagen neugestalten? Neue Gesellschaftsordnung ist die Zukunft-aber können Menschen des 21.Jahrhunderts diesen großen Schritt für die Zukunft schon heute realisieren? Europa besonders ist gefordert, da im 19. und 20. Jahrhundert neue gesellschaftliche Änderungen und Sprünge von Europa ausgehen? Im 21. Jahrhundert steht die Menschheit auf dem Scheidepunkt ihrer Entwicklung. Sie ist in einer Hinsicht in der Lage bis in die Quantenmechanik Einblicke der Natur zu erkennen, erste primitive Roboterähnliche Objekte werden außerhalb der Erde stationiert und verlassen unser Sonnensystem. Elon Musk, als Wegweiser der kapitalistischen Entwicklung, beginnt die Zukunft der Rohstoffgewinnung und der Produktionsstätten außerhalb der Erde durch umfangreiche Spionagesystem im All vor. Sowohl China, Russland als auch Indien bereiten ebenfalls die Zukunft mit ihren Raumstationen oder Marsmissionen vor. Nur Europa klammert sich immer noch einseitig an außereurasische Konzerne und deren Ablegern? Sofern Deutschland und die EU nicht gemeinsam ein eigenes Weltraumprogramm (unabhängig von Russland oder USA) realisieren, werden Europäer in 100 Jahren (falls die Menschheit noch existieren sollte – sprich kein ABC-Krieg vernichtet Bioleb – oder andere negative Entwicklungstrends der Menschen) weiter abhängig von anderen Staaten sein und damit wird der Technologiefortschritt nicht ausreichend sein, um hohen Wohlstand zu sichern. Selbst die Grünen haben in ihrer kurzen Zeit der Regierungsbeteiligung nicht verstanden, dass Wohlstand und Wachstum in der Ökologie möglich sind. Wenn die Menschen ihre gesamte Produktion (als auch deren Abbau von Rohstoffen) außerhalb der Erde verlagern, können auch 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben, ohne die Ökologie negativ zu forcieren.

10 Fragen stellen, um Antworten zu finden

Internationale Entwicklungen beeinflussen europäische Interessen. Stellen wir Fragen, um eventuell daraus Antworten zu erhalten:

  1. Warum haben wir enorme Preissteigerungen und Inflation, obwohl die Aufträge höher sind als die mögliche Umsetzung von diesen?
  2. Warum hat Putin mit dem Beitritt von skandinavischen Ländern zur NATO fast kein Problem, jedoch konnte mit den Entwicklungen in der Ukraine nicht konform gehen?
  3. Warum werden medial nur ein Krieg (Ukraine) tagtäglich forciert – wo es viele andere Kriege und Bürgerkriege auf der Erde gibt?
  4. Warum werden Rassismus und Ausgrenzung selbst von Spitzenpolitiker:innen zur Normalität? Es gibt NUR EINE Menschheit und EINE Erde, auf der wir leben!
  5. Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation können Frieden, Freude, Freiheit und Fortschritt mit Wohlstand für ALLE schaffen! – Aber warum fördern wir Unterwerfung von Europa unter der NATO? (zur Information: NATO ist ein Militärblock, der von außereurasischen Militärs geführt wird! Oder ist das ein Irrtum?)
  6. Warum korrigieren wir nicht die Fehleinschätzung der derzeitigen Bundesregierung und lassen doch Gas durch Nordstream2 zu? Weil Punkt 5. zutrifft? Viele – seitens der deutschen Regierung und auf Druck außereurasischer Politiker und Finanzkonsortien imitierten Entscheidungen – europäische Energieprobleme würden damit gelöst werden?
  7. Warum setzen wir nicht Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre SOFORT um (2023) und EuroSocial zahlen alle ein zu einheitlicher Prozentsatz, um Gesundheits- und Pflegesystem weltweit führend für ALLE zu realisieren? Warum wollen Politiker Armut in Europa vergrößern?
  8. Warum werden positive Ideen und Meinungen nicht auch in öffentlich-rechtlichen Sendern diskutiert, aber „mehr Waffen für die Ukraine“ (also Kriegspropaganda) regelmäßig?
  9. Warum diskutieren wir nicht darüber, dass Kriege, Gewalt und Vernichtung für die Umwelt schädlicher ist als jede andere menschliche negative Auswirkung? NATURKAPITALISMUS mit u.a. Pkt. 7 können Europa bei der Neuaufteilung der Welt mitgestalten – oder werden wir nun immer von außereurasischen Staaten, Finanzkonsortien und Militär beherrscht?
  10. Politiker sind gewählt, um für ihre Wähler:innen das beste Lebensmodell, welches in den jeweiligen gesellschaftlichen Möglichkeiten umsetzbar ist, zu realisieren. Warum jedoch haben europäische Politiker den anderen Weg gewählt? Statt Pkt. 9 – lieber Freiheit, Freude, Frieden und Stabilität in Europa….???

Kriege im Kapitalismus

In Europa ist der Ruf nach Krieg wieder angekommen? Warum können Menschen nicht ohne Krieg und Kriegsgeschrei auskommen? Die Intelligenz beginnt damit, dass Konflikte zwischen Menschen ohne Waffen und Krieg gelöst werden! Gesamteuropäische Diplomatie zeichnet aus, dass trotz Kriege (ob in Türkei oder Ukraine) „Streithammel“ an einen Tisch zu bekommen und gemeinsam eine Zukunft „nach dem Krieg“ zu finden. Diplomatie heißt dabei auch, dass nicht einseitige Forderungen höher sind als Interessenausgleich aller Seiten. Geschichte von Kriegen zeigen, dass Diplomatie länger Frieden schaffen als Waffen. So haben die USA jahrelang in Vietnam Krieg geführt. Trotz Napalmbomben haben die Vietnamesen diplomatische Beziehungen zu den USA. Lernen wir jetzt, dass wir mit der Türkei als auch Russland eine diplomatische Beziehung aufbauen, die zwar die Kriegsverbrechen verurteilen, jedoch auch die europäischen Interessen sichern. Jegliche Kriege sind zu verurteilen, trotzdem sind Kriege Ausdruck der revolutionären Änderungen in der Welt und der jeweils neuen Neuaufteilung der Welt. Gesellschaftliche Umwälzungen – wie die soziale ökologischen Digitalrevolution – erfordern neue Machtverhältnisse so lange Menschen nicht in der Lage sind, zu begreifen, dass künftige Erfolge nur gemeinsam zu schaffen sind. China als neue Weltmacht Nr. 1 hat die USA abgelöst. Russland wurde durch die einseitigen Kündigungen wichtiger internationaler Verträge durch die USA und Europa seine wirtschaftliche Stärke immer weiter nicht als Weltmacht Nr.2 akzeptiert. Durch die Trump-Politik „USA zuerst“ sind weltweite Friedensgarantien schrittweise abgebaut worden. Nationalistische Strömungen sind weltweit dabei, von einer „Weltordnung“ abzukommen. NATO hat seine Truppen immer mehr Richtung Osten von Europa stationiert. Das militärische Gleichgewicht wurde zu einem Übergewicht der NATO-Staaten und Ukraine rief nach Beitritt in die NATO und EU. Geschichte des 21. Jahrhunderts verabschiedete sich schrittweise aus dem 20.Jahrhundert? Soziale ökologische Digitalrevolution suchte nach neuen Wegen und Antworten. Eine Revolution erfolgt meist nicht friedlich. Die russische Regierung konnte aus ihrer Sicht nicht mehr friedlich den neuen Herausforderungen der Zeit begegnen. Der Krieg ab 2014 wurde fortgesetzt, da jegliche Diplomatie mit den westlichen Staaten „negiert wurden“. Aber warum waren die Diplomaten der russischen Seite nicht in der Lage, ein europäisches Haus mit Hilfe der europäischen Staaten vorzubereiten? Außereurasischer Einfluss hat die Europäische Union verbal gespalten. Ungarn und Polen waren besonders aktiv dabei, außereurasische Interessen durchzusetzen, statt europäische Gesamtdiplomatie zu begreifen? Viele Fragen sind zu beantworten. Kriege in Irak und Ukraine – von Staaten, sind teilweise auch europäisches Territorium ansässige Regierungen – beweisen, dass in Europa die soziale ökologische Digitalrevolution nicht friedlich umzusetzen sind. Damit es jedoch nicht weiter eskaliert zum 3. Weltkrieg, sind Politik und Wirtschaft gefordert, gesamteuropäische Diplomatie auf höheres Niveau zu etablieren und später eine Weltdiplomatie zu gestalten, um die soziale ökologische Digitalrevolution weltweit im Sinne der Bioleb zu entwickeln. Menschlichkeit zeichnet sich in der Zukunft durch friedliche Gestaltung zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation aus. Diese völlig neuen gesellschaftlichen Änderungen können nur durch die soziale ökologische Digitalrevolution gelöst werden. Dies zeigt aber auch, dass „Tunnelblicke“ im Kriegsfalle auch nicht helfen, einen Frieden in Europa umgehend zu schaffen?

Tunnelblicke haben sehr viele Menschen durch den Propagandakrieg, der weltweit geführt wird. Globale Interessen und die Neuaufteilung der Welt können Journalisten genauso der Gros der Politiker nicht sehen oder wollen es nicht sehen? Folgende 10 Staaten sind aktiv dabei, in ihrem Sinne dazu beizutragen:

  1. USA
  2. China
  3. Indien
  4. Russland
  5. Kanada
  6. Pakistan
  7. Türkei
  8. Ukraine
  9. Deutschland (Europa)
  10. Nord-u Südkorea

Wir erleben auch deshalb diesen Kampf um Macht und Rohstoffen, weil selbst Raumfahrtentwicklungen, die gemeinsam mit Russland, USA und Europa durchgeführt wurden, sind nationalen Interessen widerlaufen? Private Investoren wollen den „neuen Markt“ Raumfahrt nicht mehr „Regierungen in Europa“ überlassen? Soziale ökologische Digitalrevolution sind ein weites Feld. Man sieht es daran, dass Philipp Amthor, Bundestagsabgeordneter aus Mecklenburg-Vorpommern, ist Chef des Arbeitskreises „Staatsreform“ der CDU/CSU-Fraktion und in der Schweriner Volkszeitung vom 20. April 2022 auf S.5 wird er zitiert: „Der Staat muss funktionieren und in Krisenzeiten nicht nur regieren“. Wenn die CDU/CSU Fraktion „modernen Staat“ kreieren wollen, ist es klar, dass Politiker bewusst ist, dass wir nicht eine Transformation erleben, sondern eine Revolution. Weiter wurde er zitiert: „sondern eine grundlegende Diskussion über eine Staatsreform anstoßen“. Werden die Ideen von Naturkapitalismus und Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre, EuroSocial zahlen alle ein ohne Obergrenze (damit ALLE beste Gesundheits- und Pflegesystem der Welt genießen können?) berücksichtigt? Europaarmee und Eurosteuer sind weitere Elemente, um in der sozialen ökologischen Digitalrevolution die kapitalistische Gesellschaftsordnung erhalten zu können. Gestalten wir endlich sachlich und verständlich die neue Politik der friedlichen Diplomatie und akzeptieren völlig unabhängige und neue Antworten, um keinen 3. Weltkrieg auf Erden zu brauchen.

Zukunft und Natürlichkeit

Die Medien suchen nach immer neuen „Schauplätzen“, um die Menschen in die eine oder andere Seite oder Meinung zu bringen. Gerichte werden animiert, die zwischenmenschlichen Beziehungen zu kriminalisieren, um abzulenken von den tatsächlichen Problemen, die in der heutigen Zeit unbedingt gelöst werden müssen. Die Europäer laufen verschiedenen populistischen Strömungen hinterher, weil zur Zeit keine größere politische Bewegung positive menschliche Lösungsvorschläge oder -varianten hat. Die menschliche Geschichte führt meistens dann in rückwärtsgewandte Thesen und Parolen, die Menschen motivieren sollen, damit diese“ein einfacheres Leben“ erreichen zu können. Die Zukunft aber kann nicht mehr mit „alten verkrusteten Strukturen und Meinungen“ positiv fortgeführt werden. Strömungen, die eine nationalistische Zielausrichtung haben, können nur scheitern, da die gesamtgesellschaftliche Entwicklung zur Monopolisierung der Monopole schon so weit fortgeschritten ist, dass nationale Alleingänge nur zur Isolierung oder Unterdrückung von anderen Staaten oder Großkonzernen führen. Ein Land wie Deutschland mit ca. 80 Millionen Einwohnern kann niemals weltpolitisch sich durchsetzen – schon auf Grund der Einwohnerzahlen. Europa in seiner EU-Struktur jedoch wird weltweit gehört und unter der Führung von Deutschland und Frankreich können diese größeren Staaten der EU für die gesamte Europäischen Union sprechen und China, Indien und Brasilien genauso wie Russland akzeptieren die weltpolitische Bedeutung. Schließlich können über eine halbe Mrd. Einwohner auf einer Augenhöhe mit den Milliardenvölkern China und Indien sprechen. Die Militärmächte Russland und USA tolerieren damit auch die weltpolitische Einflussnahme durch Europa. Auf Grund der nationalistischen Ausschweifungen in fast allen EU-Ländern sind die politischen Gremien angehalten, dass neue positive Intiativen seitens der EU umgesetzt werden, um Europa zu einem einheitlichen System ähnlich den Vereinigten Staaten zu einem „Unionseuropa“ zu entwickeln. Mit gemeinsamer Währung, gemeinsamen „Obersozialsystem“ (z.B. „Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre“) – jedoch der Ergänzung durch nationale sozialen Systemen – entwickelt sich Europa durch Europaarmee, -Justiz, -Finanzsystem effizienter und damit weltweit interessanter als andere Staaten. Die schrittweise Umsetzung des Naturkapitalismus und die Forcierung der Rohstoffgewinnung im Weltraum kann Europa weiterhin zu einer wohlhabenden Union zusammenschweißen. Sollten die jetzt führenden Politiker jedoch nicht innerhalb der kommenden 10 Jahre die große Umwälzung zu einem gemeinsamen Europa mit positiven Erfolgen für ALLE Einwohner unserer Gesellschaft erreichen, werden die nationalen Kräfte die EU in eine negative Entwicklung führen. Vielleicht können sogar anfangs Erfolge in einigen Ländern erzielt werden.Jedoch mittelfristig werden wir dann entweder in einen europäischen Krieg verwickelt oder wir werden durch Großkonzerne aus China, Indien und den USA „als Billiglohnländer“ fungieren (evt. „großer Zoologischer Garten für die andere Nationen- Tourismus-Lakaien“)? Die gesamtgesellschaftliche Entwicklung in Europa entscheiden wir heute. Ob wir einen positiven menschlichen ökologisch sinnvollen Weg gehen oder eine Wiederbelebung der unterdrückten Gesellschaft durch „außereuropäische Staaten“ und Konzerne? Es ist notwendig die Zukunft heute bereits schnell positiv zu gestalten. Dazu gehört Freude, Lebensmut, Lachen, Spaß und moderne „Beschäftigung/Arbeit“. Die Einführung eines sehr hohen Eurosatz (BGE für Europa oder wie es die Politiker auch nennen wollen), um die Menschheit in ein friedliches, modernes und digital lebenswertes Europa zu eruieren?