Paradigmenwechsel – statt Auto?

Weltweit nehmen die Anzahl der Autos zu. Autos teurer und gesellschaftliche Kosten darauf umlegen, wäre eine Lösung? Sind Fahrradfahren die einfachste Lösung? Das allein wird die Probleme der Umweltverschmutzung allein nicht lösen. Antworten könnten auch sein, dass z.B. statt in immer neue Straßen zu investieren, eventuell die Straßen als Grundlage nehmen, um dort Öffentlichen Nahverkehr zu etablieren? Unter der Erde ein perfektes U-Bahn- System investieren und dort, wo aus bestimmten Gründen keine U-Bahn gebaut werden kann, das Straßenbahn – System neu strukturieren? S-Bahn, Straßenbahn, U-Bahn sollten effektiv ausgebaut werden in allen Städten. Die Anbindung von Stadt zu Stadt (z.B. U-Bahn von Berlin nach Leipzig und später weiter nach Hannover-… usw.) schrittweise erhöhen, wobei auch alle Gemeinden, Dörfer und Siedlungen schrittweise in den kommenden 50 Jahren einzubinden. Architektonische Wunder können helfen, den öffentlich geförderten Verkehr so attraktiv zu machen, dass Auto fahren völlig uninteressant wird? Die Ideen lokal ein 9,00 €-Ticket pro Monat und Staaten- oder Staatengemeinschaften weit 39,00€/Monat (oder 365€ p.a.) wären erste Schritte zur totalen Umkehr von Individualverkehr zu Kollektivlogistik. Rad fahren könnte dann auf den vorhandenen Straßen unkompliziert und kostengünstig in den Individualverkehr integriert werden. Radfahren stärkt außer den Individualverkehr auch die Gesundheit der Menschen. Zum Ende der Dokumentation „Fahrrad gegen Auto– Eine Straßenschlacht“ (Ausstrahlung u.a. am 14.12.2022 ab 15:15 Uhr über Geo Television) fahren die Radfahrer und -fahrerinnen von nackt bis komplett angezogen auf einer ehemaligen Autobahn frei und ohne große Gefahren. Freiheit – für die die Menschen immer wieder kämpfen. Jedoch die Doppelmoral der Machtzentralen brauchen „Anstand und Sitte“ oder „Religion und Unterwerfung“ des Gros der Menschheit unter einem sehr kleinen Teil der Menschheit. Die paar Tausend Machthaber steuern die Propaganda und damit „Hörigkeit im Interesse der Herrschenden“. Diktaturen regieren manchmal im Sinne ihrer Bevölkerung, um ihre eigene Sicherheit zu garantieren. Solange Tätigkeiten im Sinne der Allgemeinheit aufgerechnet werden, sind die kapitalistische Ökonomie die Grundlage jeder gesellschaftlichen Wege. Geld als Zahlungsmittel ist Kapital und Kapital bestimmt den Kapitalismus. Kapital muss im Sinne einer kleinen Minderheit der Menschen stetig vergrößert werden. Der sogenannte Klein- und Mittelstand wird durch Inflation regelmäßig „enteignet“. Da diese Gruppe der Bevölkerung besser leben kann als der Gros der Bevölkerung verteidigt dieses Bürgertum das System, weil es Angst hat, vor den Abstieg zur Armut. Allerdings werden die vielen Beispiele der Verarmung regelmäßig als „Einzelfälle“ von „Pleiten, Pech und Pannen“ heruntergespielt. Wer reich ist, kann systembedingt nicht verarmen-aber das glauben zu viele Menschen? Naturmarktwirtschaft – unabhängige Ideen von verschiedenen Personen – nach dda und/oder D.r.B.Peters (haben erst zu spät recherchiert, dass dieser Begriff schon verwandt wird von anderen Autoren) sind Grundlage dieser Blogs.

Mehr Offenheit und Wahrheit wagen

Wahrheit tut weh – aber Wahrheit zeigt Quellen, Ursachen und Wirkung auf!

Sind die Medien bereit auch über die gesamte Wahrheit der Kriege auf dieser Welt zu berichten oder sollen nur Schwarz-Weiß-Berichte dem Mantra einer „wertegeleiteten“ Außen- und Sicherheitspolitik laut außereurasischen Vorgaben vermittelt werden? Wahrheit der Interessens- und Motivlagen der jeweiligen Kriege sind vielleicht besser zu kommunizieren, als Antwort auf der vorherigen Frage zu sehen. Ansichten und Meinungen der im Osten Europas entwickelte freie Meinungsbildung sind auch für westlich der Elbe lebenden Menschen vielleicht ein willkommener Anlass, die soziale ökologische Digitalrevolution besser zu verstehen. Ein wichtiger Grund, völlig neue Herangehensweisen der Weltpolitik und deren Ursachen und Wirkungen zu verstehen. Die Grünen haben aufgrund fehlenden Wissens der Wechselbeziehungen in der Weltpolitik nicht verstehen können, dass Donald Trump mit „USA zuerst!“ (sinngemäß übersetzt) einmal die Wahrheit in der Öffentlichkeit gezwitschert hat. Wenn man Außenpolitik in der kapitalistischen Welt so besser einordnet, sind alle Wechselbeziehungen besser abzuwägen. Warum können viele östlich der Elbe die Schule vor 1990 besucht haben, den Kapitalismus besser verstehen als Menschen, die ihr Leben lang dort gelebt haben, jedoch nicht einmal die Grundlagen der Gesetzmäßigkeiten der Gesellschaftsordnung gelehrt bekommen haben? Auch – besonders im Kapitalismus – sollten die Werke „Das Kapital“ von Karl Marx, „Der Kapitalismus des 21. Jahrhunderts“ von Thomas Piketty u.a. bekannt und insbesondere für führende Politiker und Politikerinnen der Zukunft Grundlage für Entscheidungen in der sozialen ökologischen Digitalrevolution sein. Fragen und Anregungen unter http://naturmarktwirtschaft.de weisen auf die großen Aufgaben zur Verhinderung von Diktaturen und oder Weltkriege hin. „Putin-Versteher“ sind keine Grundlage einer sachlichen Diskussion, denn die Trasse wurde auch mit Hilfe der Arbeiter aus der DDR gebaut und enorme Aufwendungen aus dem Staatshaushalt der DDR finanziert. Wer die Geschichte richtig interpretieren kann und will, weiß, dass die Ansichten und Meinungen zu Kriegen östlich der Elbe anders sein müssen. Hier wurde immer schon unterschiedliche Medien konsumiert (sowohl „BRD-Fernsehen“ als auch „DDR-Fernsehen“) – damit können wir besser „zwischen den Zeilen lesen“, was westliche Menschen nicht gelernt haben. Medien sagen die Wahrheit …. aber wie weit? Journalistinnen und Journalisten sind gebunden an „ihre Geldgeber“ – das ist weltweit usus. Selbst selbstständige Journalistinnen müssen ihre Artikel und Bilder an Medienverlage etc. verkaufen. Selbst in den digitalen Medien veröffentlichen, bedingt, dass man über die finanziellen Mittel verfügt, Kosten selbst tragen zu können, um die Veröffentlichung auch finanziell abzusichern. Kapitalismus basiert auf „Kapital“ …?

Es ist Zeit für Frieden und Freiheit

Die soziale ökologische Digitalrevolution beinhaltet viele Faktoren der Quantenmechanik und deren Auswirkungen. Internationale Interessen und kapitalistische Auswüchse bestimmen die weltweiten Aktivitäten der Politik, Wirtschaft und der Finanzkonsortien. Finanzen sind meist nur noch Zahlen auf Computer. Diese Grundlagen sollte jeder Mensch in seiner Beurteilung von Kriegen, Aufständen, Demonstrationen und anderen Verhaltensweisen der menschlichen Spezies begreifen. Der größte Irrfaktor ist der Glaube, dass bestimmte Interessen Deutschland und damit auch unserer Zivilisation nicht betreffen. Glauben ist nicht Wissen! Anhand der gesellschaftlichen Entwicklungen und den Verhaltensweisen bestimmter Militärmächte können wir davon ausgehen, dass immer einseitige Vorteile angestrebt werden. Selbst die deutsche Außenministerin ist in dem Glauben durch „Zeigen auf den anderen“ Ergebnisse im eigenen Interesse schneller und unkomplizierter verlaufen. WIR ALLE sind für die Auswirkungen der Umwelt- und Gesundheitsschäden für die gesamte Menschheit auf der Welt verantwortlich. Da wir alle auch direkt oder indirekt die Welt ausgebeutet haben. Besonders die Erkenntnisse seit Karl Marx und Friedrich Engels – die gesellschaftlichen Wechselbeziehungen des Kapitals etc. – sowie auch Thomas Piketty haben bewiesen, dass Kapital nicht anders funktionieren kann, wie wir es immer noch weltweit erleben. Krieg ist Ausdruck von Interessen von Kapital und Macht. Sofern der Gros der Menschen immer wieder Kriege im Interesse von Kapital und Macht einer ganz kleinen Anzahl von Menschen führen, sind wir selbst dafür verantwortlich, warum es Kriege auf dieser Welt gibt! KEINER sollte die Ausrede nehmen: „die oder die Person ist schuld!“ WIR ALLE sind schuldig, wenn es weltweit Kriege und Fluchtbewegungen immer wieder aufflammen! Ob ein Krieg in der Ukraine, in Palästina, Israel, etc. oder Demonstration im Iran oder Deutschland – die Ursachen liegen im System des Kapitalismus! Warum trauen sich fortschrittlich und PERSONEN, die „über den Tellerrand schauen“ kaum noch öffentlich zu diskutieren. Weil entweder „linksradikal“, „Putin Versteher“ oder „rechtsradikale“ Menschen „in einen Topf geworfen werden“, um die soziale ökologische Digitalrevolution im Sinne der wenigen Machthabern auf der Welt zu steuern. Sachliche Fakten, u.a. dass auch in der Ukraine die rechtsradikale Ebene sehr viel Macht hat, wird als „Putin Propaganda“ abgetan, statt sachlicher Argumente oder Fakten zur Diskussion zu stellen. Jeder Krieg hat Ursachen – so wie jeder Streit oder Mord innerhalb einer menschlichen Gruppe Ursachen haben. Aber statt der Ursachen friedlich zu lösen, werden die Kriegspropaganda – Maschine stetig geschürt. Diese Zeit hatten wir vor knapp 100 Jahren schon mal. Haben die Menschen in Europa aus ihrer eigenen Geschichte nicht gelernt? Gesamteuropäische Diplomatie und relative Unabhängigkeit von allen Staaten außerhalb der EU wären ein erster Schritt, damit Europa und damit auch Deutschland die neuen Herausforderungen der Wirtschaft, der sozialen Gesellschaft und der ökologischen Ökonomie friedlich zum Naturkapitalismus führen. Es gibt auch europäische und deutsche Interessen in 100 Jahren – und die heißen Weltraumnation Europa kann mit den Weltraumnationen China, Indien, Russland, USA, Japan etc. auf Augenhöhe selbst bestimmen, wo im All sie ihre Rohstoffe selbstbestimmt verarbeiten und erobern.

Diplomatie ist Zukunft

Wenn man die deutschen Medien aufmerksam verfolgt, kann man sehen, dass die Meinungen auch in der Medienvielfalt nicht immer gleich sind? „Zeitenwende“ sollte nicht bedeuten, dass neue Mauern aufgebaut werden oder sogar neue Feindbilder. So werden aktuell über Phönix eine Serie über „Mauern“ aktueller denn je. Selbst Feinde – wie Palästinensische und israelische ehemalige „Kämpfer im Sinne von Waffen anwenden“- haben erkannt, dass durch positive Kommunikation es besser ist, bessere Ergebnisse im Sinne beider Staaten möglich sind, als wenn weiter mit Waffengewalt unangenehme Taten erzielt werden. Mauern kann man nur einreißen, wenn Menschen auch bereit sind, nicht nur die Mauern (die gebaut worden sind) sondern auch die Mauern im Kopf zu beenden. Durch positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation können wir in der sozialen ökologischen Digitalrevolution völlig neue Ergebnisse erzielen. Diese erfordern Umdenken. Umdenken in Richtung Frieden, Freude und Freiheit statt Aufbau neuer Mauern („Nie wieder mit Russland…China ist eine Gefahr…)? Jegliche Mauer und Misstrauen fördern die Vernichtung der gesamten Menschheit – jegliche PolitikerInnen, die dies nicht begreifen, können gesamtgesellschaftliche Entwicklung und Wechselbeziehungen nicht verstehen. Abhängigkeit von einem oder dem anderen Staat bedeutet auch, dass jegliche Abhängigkeit aufgegeben werden sollte? Sofern wir von eurasischen Staaten unabhängig werden wollen, sollten wir erst recht von außereurasischen Staaten die Unabhängigkeit erlangen? Jedoch Monopolisierung der Monopole bedeutet eben auch, dass künftig Monopole weltweit die Geschicke der Regierungen bestimmen werden. Es sind viele Faktoren zu beachten, wenn man Weltpolitik im Sinne von Europa und insbesondere von Deutschland umsetzen will und kann. Es gibt einen schönen Spruch: Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus!

Beispiele für menschliche Verhaltensweisen

Wir befinden uns in den Krieg in Europa. Wie kann man diesen beenden? Wir beginnen mit Beispielen aus dem „normalen Alltag im Kleinen“:

2 Männer prügeln sich mit Fäusten auf der Straße. Darum stehen Menschen und befeuern die Streithälse. Es kommt ein Mann dazu und setzt Taten um. (welche? Er gibt ein Messer dem einen oder Variante2 geht dazwischen, um die Streithälse auseinander zu bringen?) Variante 1 bedeutet, dass die Prügelei eskaliert. Der andere Mann ist gezwungen, sich ein Beil zu holen, um sich verteidigen zu können. Nun fordert Mann2 eine Axt. Damit Mann1 sich stärker fühlt, will er eine Kette haben. Mann2 bekommt nun eine Pistole? So könnte es weiter gehen – bis sich beide oder die dazugekommenen Personen tot sind? Wenn es jedoch Variante2 umgesetzt worden wäre, könnten beide Seite künftig auch ein Bier wieder miteinander trinken und die Diskrepanz durch Diskussionen beilegen? WAS bedeutet das in der großen Politik?

Gesamteuropäische Diplomatie wird von vielen Menschen in Deutschland nicht als Lösung gesehen- wollen wir wieder nach fast 100 Jahren den „totalen Krieg“? Positive menschliche Antworten kann man hier- die Blogs seit 2016 veröffentlicht werden – finden. Es ist notwendig, Meinungsfreiheit wieder zurückzuführen in allen Medien. Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk – wie in Großbritannien zuerst seit den 1930er Jahren – damit Falschinformationen oder Fake News weniger Chancen der Verbreitung geben. BBC erreicht weltweit z.B. über 500 Millionen ZuschauerInnen und Zuhörer:innen. BBC als „Bollwerk solcher Populisten“ entgegnen wird auch von englischen Medienpersonen hervorgehoben. Auch wenn Trends aufzeigen, dass wieder nur durch Werbung finanzierte Medienkonzerne „alles übernehmen sollten“? Ausgrenzung von Meinungen sind keine Lösung – dass haben die 80er Jahre in der ehemaligen DDR bewiesen. Wie die ersten Menschen auf die Straße gegangen sind, wurden diese ausgegrenzt. Wenn wir die derzeitige soziale ökologische Digitalrevolution nicht zur Diktatur a „1933-45″(auch auf höheres Niveau) sondern zum Naturkapitalismus führen wollen, sollten alle demokratischen Parteien TATEN im Sinne der Bevölkerung realisieren, wie z.B. Eurosatz für ALLE einführen mit mindestens 2 T€/Monat sowie EuroSocial zahlen ALLE ein zu gleicher Prozentsatz und ohne Obergrenze, damit das künftige Pflege- und Gesundheitssystem von Europa für ALLE auf höchstes Niveau zu realisieren. Mit dieser Grundlage können die Umsetzung der Anforderungen der Zukunft sozial im Sinne der Ökologie erfolgreich erfolgen. Sofern gesamtgesellschaftliche Wechselbeziehungen beachtet werden, können wir in Europa damit beginnen, wieder Parteien der Mitte führen können. Schweden zeichnet rechtspopulistische Richtung – aber wissen wir, wie es 1900-1933 war? Mit völlig neuen Antworten im Sinne der Bioleb und damit auch dem Gros der Menschheit können „die Kugel rollt!“ stoppen?

Entwicklung in Europa

Faschismus auf höheres Niveau ist in Europa möglich? Italien hat erste Regierung, die wie Orban oder Trump rechtslastige Politik realisieren? Statt „Italien zuerst“ eventuell „Europa zuerst“ könnte es in Italien heißen, sofern man erste Medienberichte versteht. Sofern die derzeitigen Politiker in Deutschland diese Trends weiter unterschätzen, können ebenfalls in Deutschland rechtslastige Parteien durch Wahlen gewinnen. Italien war bereits vor knapp 100 Jahren …. wir erleben Geschichte vor knapp 100 Jahren wieder neu? Sofern Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre für ALLE und EuroSocial zahlen ALLE ein ohne Obergrenze und zu gleichem Prozentsatz umgesetzt werden würde, könnte die Lawine gestoppt werden? Es ist jedoch abzusehen, dass durch Bürgergeld (HartzIV light) mit knapp über 500 Euro pro Monat für eine Minderheit, ab Januar 2023 sind keine Antwort für die Zukunft. Neid- und Missgunst werden dadurch gefördert. Der Vorstufe des Faschismus „auf höheres Niveau“ sind diese Fehlentscheidungen (so wie typische kapitalistische Politiker seit 1990 glaubten) dadurch entstanden, dass derzeitige Führungskräfte glauben, dass „Angst vor dem Kommunismus“, den es übrigens noch nirgends auf der Welt gab, den Gros der Bevölkerung „Demokratie verkaufen“, wenn rechtsradikales Gedankengut suggeriert wird. Besonders in außereurasische Staaten haben Politiker unter dem Vorwand „böse kommunistische (linke) Politik“ den Kapitalismus als einzige Zukunftsperspektiven dem Gros der Bevölkerung deklariert. Demokratie ist jedoch nur zu realisieren, wenn Naturkapitalismus weltweit eine Chance bekommt. Geschichte 1933-45 (auf höheres Niveau) wiederholen? Italien hat neue Regierung gewählt? Deutschland hat jetzt die letzte Chance, Demokratie zu verteidigen? Demokratie geht nur, wenn ALLE BewohnerInnen erfolgreich motiviert werden? Erfolg im Kapitalismus ist? Wohlstand!

Blocken oder Diskutieren?

Die neuen Trends bei Twitter sind, dass bei Fakten selbst vernünftig Denkende blockieren? Warum wurde die offene Plattform jetzt so empfindlich? Es kann nicht sein, dass über Fakten diskutieren, zu Blocken folgt? Die Kriegspropaganda außereurasischer Elemente wirken schrittweise auch in Deutschland. Keine gute Entwicklung. Es ist bekannt, dass Donald Trump Vertreter einer bestimmten Richtung der Ideologien ist. Sofern jedoch der eine sehr wichtige und ehrliche Satz:

„America first!“ oder sinngemäß in Deutsch übersetzt: „USA zuerst!“

genannt wird, blocken sowohl links, Mitte als auch rechts Personen, die anhand von Fakten die Kriegspropaganda aufdecken möchte. Welche Angst herrscht im Netz vor Fakten über die diskutiert werden sollte? In der kapitalistischen imperialistischen Gesellschaft der so genannten westliche Welt werden immer mehr Tendenzen zum 3. Weltkrieg offensichtlich. Sofern wir NOCH es schaffen sollten, diesen zu verhindern, können wir das nur durch positive zwischenmenschliche Kommunikation erreichen. Beginnen sollte man dabei mit der gesamteuropäischen Diplomatie. Frieden, Freude, Freiheit und Fortschritt können wir nur erreichen, wenn wir GEMEINSAM begreifen, dass SOFORT die soziale ökologische Digitalrevolution in Richtung Frieden, Freude und Freiheit gelenkt werden muss! Unzufriedenheit entstehen in der Geschichte der Bioleb nur, wenn die Schere zwischen arm und reich zu groß ist. Um die Trends zum Faschismus „auf höheres Niveau“ zu stoppen, sind in Europa und vor allem in der westlichen Welt schnellstens Eurosatz oder Weltsatz einzuführen. Diese kann menschliche Unzufriedenheit mit Wohlstand und Innovationen begegnen. Aufgrund der NATO-Beschlüsse 2022 sind Europa Vasallen außereurasischer Staaten und können nicht unabhängig mehr agieren. Aus diesem Grund werden Bestrebungen Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre von (für 2023 angenommen) mindestens 2T€/Monat einzuführen, keine Chance seitens Parteien und Regierungszusammensetzung innerhalb der Eurostaaten bzw. sehr schwierig zu realisieren. Genau deshalb sollten Taten dazu beitragen, dass die Gesellschaft nicht eskaliert und in einen Bürgerkrieg oder sogar neuen Weltkrieg enden.

Meinungsfreiheit nicht zu „eigene Meinung“ in Diskussionen bestätigen, weil es zu schwer ist, öffentlich zu diskutieren? Blocken bedeutet „Blasen der Abgrenzung der Umwelt“ zu bilden?

ALLE Fakten müssen diskutiert werden, um Schwurbler, wirkliche Nazis und deren MitläuferInnen nicht weiter zu vergrößern?

Erleben wir Geschichte vor 100 Jahren ff auf „höhere Niveau“???

10 Fragen stellen, um Antworten zu finden

Internationale Entwicklungen beeinflussen europäische Interessen. Stellen wir Fragen, um eventuell daraus Antworten zu erhalten:

  1. Warum haben wir enorme Preissteigerungen und Inflation, obwohl die Aufträge höher sind als die mögliche Umsetzung von diesen?
  2. Warum hat Putin mit dem Beitritt von skandinavischen Ländern zur NATO fast kein Problem, jedoch konnte mit den Entwicklungen in der Ukraine nicht konform gehen?
  3. Warum werden medial nur ein Krieg (Ukraine) tagtäglich forciert – wo es viele andere Kriege und Bürgerkriege auf der Erde gibt?
  4. Warum werden Rassismus und Ausgrenzung selbst von Spitzenpolitiker:innen zur Normalität? Es gibt NUR EINE Menschheit und EINE Erde, auf der wir leben!
  5. Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation können Frieden, Freude, Freiheit und Fortschritt mit Wohlstand für ALLE schaffen! – Aber warum fördern wir Unterwerfung von Europa unter der NATO? (zur Information: NATO ist ein Militärblock, der von außereurasischen Militärs geführt wird! Oder ist das ein Irrtum?)
  6. Warum korrigieren wir nicht die Fehleinschätzung der derzeitigen Bundesregierung und lassen doch Gas durch Nordstream2 zu? Weil Punkt 5. zutrifft? Viele – seitens der deutschen Regierung und auf Druck außereurasischer Politiker und Finanzkonsortien imitierten Entscheidungen – europäische Energieprobleme würden damit gelöst werden?
  7. Warum setzen wir nicht Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre SOFORT um (2023) und EuroSocial zahlen alle ein zu einheitlicher Prozentsatz, um Gesundheits- und Pflegesystem weltweit führend für ALLE zu realisieren? Warum wollen Politiker Armut in Europa vergrößern?
  8. Warum werden positive Ideen und Meinungen nicht auch in öffentlich-rechtlichen Sendern diskutiert, aber „mehr Waffen für die Ukraine“ (also Kriegspropaganda) regelmäßig?
  9. Warum diskutieren wir nicht darüber, dass Kriege, Gewalt und Vernichtung für die Umwelt schädlicher ist als jede andere menschliche negative Auswirkung? NATURKAPITALISMUS mit u.a. Pkt. 7 können Europa bei der Neuaufteilung der Welt mitgestalten – oder werden wir nun immer von außereurasischen Staaten, Finanzkonsortien und Militär beherrscht?
  10. Politiker sind gewählt, um für ihre Wähler:innen das beste Lebensmodell, welches in den jeweiligen gesellschaftlichen Möglichkeiten umsetzbar ist, zu realisieren. Warum jedoch haben europäische Politiker den anderen Weg gewählt? Statt Pkt. 9 – lieber Freiheit, Freude, Frieden und Stabilität in Europa….???

Zukunft freies Europa?

Nach dem Krieg ist Diplomatie und Sicherung der Meinungs- und Informationsfreiheit.

Im MOMA (ARD/ZDF) am 11.04.20022 kurz vor 8.00 Uhr wurde die Einschränkung von Informationsfreiheit gefordert, um russische Propaganda zu verhindern. Sind wir jetzt auf dem Weg der Einschränkungen von Meinungsfreiheit und Informationsfreiheit? Beginnen wir mit Einschränkungen der Pressefreiheit, Informationsfreiheit und Meinungsfreiheit, so werden die Errungenschaften der Vereinigung von DDR und BRD beseitigt? Durch die Öffnung der DDR-Regierung (Tolerieren der Konsumtion von „Westfernsehen“) konnten sich sehr viele DDR-Bürger:innen informieren, was real existierender Kapitalismus ist. Damals gab es auch einen Propaganda-Krieg zwischen beiden deutschen Staaten. Aber es wurde dieser nie so benannt. Die Europäische Union konnte davon profitieren-wovor haben dann die Politiker Angst? Ehrlichkeit – sollte Standard sein – zur neuen freien europäischen Republik führen und diese auszeichnen. Das sollte das Ergebnis nach dem Krieg in der Ukraine sein. Sicherung des Friedens in Europa trotz der Forderungen seitens der ukrainischen Forderungen nach mehr Waffen. Mehr Waffen bedeutet mehr Krieg und mehr Tote. Auch dieser Fakt sollte benannt werden. Sanktionen gegenüber Russland sind langfristig auch ein Schaden für Russland. Jedoch gesamteuropäische Diplomatie ist effektiver? Atommächte bestimmen über die Verlängerung von Kriegen oder kurzfristige Rückzüge aus Kriege, die sie mit initiiert haben (Afghanistan u.a.), beweisen, dass kaum eine Nation bereit ist, ohne Druck durch die eigene Bevölkerung, neue Wege der Demokratie zu gehen. Da EU-Präsidentin Ursula Gertrud von der Leyen hat dem ukrainischen Präsidenten, Wolodymyr Oleksandrowytsch Selenskyj, den Antrag zur Aufnahme in die Europäische Union übergeben, die erfreut aufgenommen wurde vom Präsidenten. Er versprach innerhalb kürzester Zeit diesen auszufüllen. Diplomatie ist das zwar nicht, aber eine sehr interessante Geste. Ukraine will einen langen Krieg führen (Forderungen nach Waffen an die Welt) – Europa möchte einen Frieden in Europa erhalten bzw. den in der Ukraine schnell beenden. Schaffen wir es, falls der Krieg länger als 2022 gehen sollte, einen 3. Weltkrieg zu verhindern?

Die Neuaufteilung der Welt haben wir sogar auf Europa durch einen Krieg zwischen Russland und Ukraine forciert? Folgende Überlegungen sollten „nach dem Krieg“ beachtet werden, falls „über den Tellerrand geschaut werden sollte“.

  1. SWISS war bisher weltweit möglich. Werden jetzt Zahlungen und Finanztransaktionen schwieriger – da geteilt? Auf jeden Fall ist der Dollar künftig nicht mehr die einzige Währung, die weltweit anerkannt wird.
  2. Internet zeichnete aus, dass es weltweit jeden verbinden konnte, der Zugang zum Internet über Glas- oder Kupferkabel, Satellit oder Mobilfunk haben konnte. Es gab dort keine Grenzen. Bekommen wir jetzt einen „asiatisches Internet (einschließlich Russland u. deren freundlichen Staaten)“, einen US-amerikanischen (alte Internet) und eventuell europäischen Internet (sofern neue Europa diesen aufbaut, als „neutrale Schnittstelle“ zwischen „alte Internet“ und „Asien Internet“?)
  3. Kommunikationsplattformen werden nun auch regional und nicht mehr weltweit möglich sein?
  4. Werden Logistik- und Weltrauminvestitionen nun durch USA, Europa, Russland, Indien und China künftig dezentral sein? Können Interessen der Konzerne sein, dass es keine Sicherheit mehr geben wird? Konsequenzen wären auch, dass bei Einfrieren von russischen Wertanlagen in der westlichen Welt ebenfalls künftig Zahlungsmodalitäten wieder schwieriger werden würden.
  5. Investitionen, die international erfolgen, nicht mehr sicher sind.
  6. Kriegsverbrechen werden künftig von allen Staaten verurteilt oder werden weiterhin bestimmte Mächte Alleinvertretungsanspruch noch durchsetzen können?
  7. Erleben wir in der sozialen ökologischen Digitalrevolution mehr Diktaturen statt mehr Freiheit, Frieden, Freude, Wohlstand und Sicherheit?

Diese Liste könnte weitergeführt werden. Tourismus wird schwieriger, Monopolisierung der Monopole wird eingeschränkter…erleben wir weltweite Diktaturen- oder werden soziale ökologische Digitalrevolution neue Freiheit und Wohlstand ermöglichen? Wahlen in Frankreich, Ungarn und Polen zeigen auch, dass nationalistische Kräfte immer mehr an Macht gewinnen. Demokratie und Kapitalismus sind am Ende?

Europa könnte durch den Krieg lernen, dass gesamteuropäische Einigung und Diplomatie einen Sieg in Richtung Demokratie, Freiheit und Wohlstand bringen könnte? Naturkapitalismus etablieren mit Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre, Europaarmee statt nationaler Armeen sind effektiver und kostengünstiger, EuroSocial zahlen ALLE ein ohne Obergrenze, da alle auch Eurosatz erhalten. Eurosteuer ist ebenfalls notwendig aufgrund der neuen internationalen Entwicklungen. Friedensverträge zwischen Deutschland und den USA und Ukraine, Russland, USA und EU sollten Ausdruck von wirklicher Freiheit für Europa sein.