Lebensweise neu gestalten

Die Zeit der neuen Digitalisierung ist eingetreten: Quantenmechanik, Quantencomputer etc. werden die nächste Generationen in eine völlig andere digitale Welt katapultieren. Soziale Faktoren, dass Waren auch konsumiert werden können, haben schon IT-Spezialisten vor Jahren aus den USA angemahnt, zwingen ein völlig neues Sozialsystem in Deutschland und Europa zu etablieren. Wir haben also keine reine digitale Revolution mehr sondern befinden uns in der sozialen ökologischen Digitalrevolution, welches in Diskussionsforen noch bestritten wird. Die IT-Spezialisten haben sich eindeutig, wie wir heute sagen würden, für das Bedingungslose Grundeinkommen für ALLE, eingesetzt. Das ist in den USA noch weit weg von jedem Verständnis, dass wir davon ausgehen können, das dies erst einmal in Europa etabliert werden sollte. Sowohl durch die rasante Entwicklung des 3D-Druckers als auch der Künstlichen Intelligenz können viele heutige „Arbeitsleistungen des Menschen“ abgelöst werden. So wie vor über 100 Jahren die industrielle Revolution dafür sorgte, dass das kapitalistische Wirtschaftssystem weltweit sich ausbreitet, erleben wir soziale ökologische Digitalrevolution, die die Lebensweise völlig neu gestalten wird. Nur Spitzenpolitiker und Manager können sich immer noch nicht damit „anfreunden“, dass der Kapitalismus, wie er durch die industrielle Revolution sich weltweit durchsetzen konnte, nun schon wieder eine völlig neue Form der gesellschaftlichen Lebensweise entstehen wird. Ökologie und Ökonomie können mit Hilfe der Weltraumtechnologien und Logistik zu enormen Gewinnen für Unternehmen führen, die die Finanzierung von Bedingungslosen Einkommen ermöglichen kann. Bedingungsloses Einkommen unterscheidet sich von Bedingungsloses Grundeinkommen? JA – da es für ALLE und im Interesse ALLER Menschen aufgebaut werden sollte? Der Beginn der Realisierung des Naturkapitalismus basiert auf Bedingungsloses Grundeinkommen, welches Jahrzehnte weiter in ein Bedingungsloses Einkommen sich weiterentwickelt. Für Europa bedeutet es, dass das Bedingungslose Grundeinkommen erst in einzelnen Staaten eingeführt werden würde und danach Eurosatz, Eurosteuer und EuroSocial in den Eurostaaten. Notwendig sind enorme Investitionen in die Weltraumtechnologien und Logistik, um Rohstoffgewinnung außerirdisch unabhängig von außereurasische Staaten und Regierungen selbst zu gewinnen und Waren zu produzieren außerhalb der Erde. Die nächsten 100 Jahre sind sehr spannend für die Entwicklung der Bioleb. Mit Hilfe der Künstlichen Intelligenz werden wir weitere „QuantenSprünge“ im Leben der Menschheit erleben.

…vom Leben entfernt…?

 „Dileb wird es nicht geben. Künstliche Intelligenz ist soweit vom Leben entfernt wie jemand, der sowas schreibt, von künstlicher Intelligenz.“ so formulierte es eine Person, die nicht öffentlich genannt werden will, am 24.06.2021 im Forum der Klimaunion bei (der außereurasisch betriebenen Kommunikationsplattform) FB. Eine gesellschaftliche Entwicklung bzw einen Qualitätssprung der Gesellschaftsordnung erleben die Menschen nicht jedes Jahrzehnt? Klar sind KI im Moment noch reine Programmierzeilen und Dileb wird es nicht schon 2030 geben. Nur haben wir vor 100 Jahren auch noch nicht geglaubt, dass der Mensch zum Mond und erst recht nicht zum Mars fliegen wird? Wir haben sogar schon einen „Automaten“ bis zum Pluto geschickt, der uns viele Daten von dort übertragen hat. So können wir mit heutigem Wissen sehen, dass der Pluto der Erde vom Aufbau mehr ähnelt als man vor der Datenübertragung wusste? Darüber hinaus erhalten wir jenseits unserer Vorstellungskraft völlig neue Erkenntnisse, die durch die Quantenmechanik erst am Anfang der Entwicklungen unserer Zivilisation sind. Licht sind Teilchen und gleichzeitig Wellen. Quanten können da oder da sein. Selbst Hawkings u.a. Physiker geben zu, dass sie es selbst nicht verstehen, was mit Theorien und Mathematik bereits möglich ist. Dileb ist mit Hilfe der Quantenmechanik und deren künftigen Entwicklungen möglich. Nur wir leben in einer sozialen ökologischen Digitalrevolution und die ist viel komplizierter als wir alle glauben? Oder werden völlig neue Erkenntnisse und Meinungen negiert, damit die Bevölkerung noch lange daran glaubt, was uns „alte Kamellen wiederholende“ Menschen weis machen wollen? Sehen wir positiv in die Zukunft, oder „Das ist weltfremd.“ (Zitat: o.g.Person)?

Die Diskussionen über die Zukunft von Europa und der Welt sind im Laufen – das ist eine positive menschliche Erfahrung. Sowohl die Klimaunion als auch die Menschen, die sich wirklich für die Zukunft unseres einzigen Planeten interessieren, erleben im 3. Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts eine soziale ökologische Digitalrevolution und wie diese „neue Zukunft“ aussehen wird, kann immer noch keiner sagen? Damit diese Revolution im Sinne der europäischen Bevölkerung umgesetzt werden kann, brauchen wir jetzt Diskussionen und Meinungsvielfalt? Vielfalt der Bioleb sichern und soziale Gerechtigkeit verbessern – das sind Grundthesen des Naturkapitalismus – das ist weltfremd? Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation ist heute weltfremd, aber sollten wir nicht endlich Menschen werden-d.h. intelligente Wesen – die in der Lage sind, erst einmal zwischenmenschliche Faktoren zu Wahrheit, Freude, Frieden und Fortschritt Fokussieren?

Sofern Menschen positiv oder negativ diskutieren – beginnt ein Prozess des Umdenkens. Die soziale ökologische Digitalrevolution erfordert ein völliges Umdenken und Handeln der jetzigen und künftigen Generationen – beginnen wir mit positiver Kommunikation!

„Der Link zur Grundlage einer Diskussion wird hoffentlich lange dem Internet erhalten bleiben.“ Jedoch bestand der Autor darauf, dass es nicht weiter veröffentlicht wird. Deshalb wurde der Link gelöscht. Im Jahre 2050 können wir (bzw unsere Nachfahren) dann beurteilen, wer so weit weg „vom Leben“ ist?

Ich gehe jede Wette ein, dass ich mich schon mehr mit den Themen KI, Big Data, Neuronale Netze und Co auseinandergesetzt habe als du. Klar wissen wir nicht, was noch kommt. Wir wissen ja nichtmal woher wir unser Bewusstsein haben. Aber wir haben eine Definition von Leben. Und künstliches passt da nicht rein (Stoffwechsel, Atmung, Reproduktion, Bewegungsfähigkeit) Es gibt einfach keinen denkbaren Grund, warum eine KI diesen Sprung machen könnte. Die große Gefahr hinter KI ist die Ethik des Steuernden bzw des Trainers/Entwicklerd und die immer steigende fehlende Nachvollziehbarkeit von immer komplexer werdenden Entscheidungsprozessen. Das kann man vielleicht Eigenleben nennen. Ist aber kein Leben.“ (Begründung der Person, warum sie massiv auf Äußerungen von einem FB-Nutzer eingegangen ist.)

Eine weitere Aussage: „Eine KI passt nicht in die Definition von Leben, die wir aktuell haben, ebenso wie Viren z.B.. Es fehlt der evolutionäre Druck, ein Eigenleben zu entwickeln. Es hätte keinen Vorteil für eine KI, ein solches Bewusstsein zu haben. Angst muss man nicht vor KIs haben, sondern vor Menschen, die KIs kontrollieren bzw. erschaffen. Sie sind Werkzeuge und wie Waffen können sie positiv und negativ genutzt werden. Die wohl noch größte Gefahr ist es, dass wir anfangen, die komplexen Entscheidungsbäume zu verstehen. Während jeder Grundschulabsolvent ein 3-stufiges neuronales Netz nachvollziehen kann, scheitern bei 10 Stufen wahrscheinlich 99,9% der Menschen.“

Danke für die positive zwischenmenschliche Kommunikation kann man hier sagen, da meistens nach einem anfänglichen Disput viele Menschen sich „wegblocken“ ? Naturkapitalismus als Diskussionsgrundlage ist notwendig, um eine friedliche Revolution wie 1989 in Europa zu sichern und nicht „gewalttätige“ bzw. „kriegerische Ereignisse in Europa“ wieder zuzulassen?

Demokratie gerettet?

Die Wahlen in Sachsen-Anhalt sind im Sinne der CDU gelaufen. Kann es ein Grund sein, dass R.Brinkhaus gefordert hat, dass eine Revolution notwendig ist? Den Wählern ist auch bekannt, dass es so wie bisher keine Republik erhalten bleiben kann, wenn die soziale ökologische Digitalrevolution erfolgreich realisiert werden sollte. Jedoch welche Zukunftsantworten werden durch die demokratischen Parteien gegeben? CDU hat die Revolution, SPD – nun einstellig in Sachsen-Anhalt – will Bürgergeld (ähnlich wie HartzIV?), Linke will nur höhere Mindestlohn und …, FDP will die Reichen weiter stärken, Grüne wollen die Preise in Nahrung, Logistik etc. enorm erhöhen? Die rechte AfD will „alles wie damals“? Richtig positive menschliche Antworten geben keine Partei, jedoch die CDU nennt es trotzdem beim Namen: Wir brauchen eine Revolution!

Revolution bedeutet umfangreiche Änderungen in Gesellschaft und Wirtschaft. Sofern eine soziale ökologische Digitalrevolution bedeutet es auch, dass soziale Sicherungssystem völlig anders gestaltet werden müssen (Pandemie hat gezeigt, dass Klein- und Mittelständler verarmen kann (wenn es weiterhin kein BGE oder Eurosatz gibt)? ), ökologische Bedingungen müssen bei der menschlichen Beeinflussung der irdischen Gegebenheiten neu ins Wirtschaftssystem integriert werden und digitale Vernetzung und Dileb werden in der Zukunft zum Leben der Menschheit gehören. Welchen Weg die Menschheit gehen wird, ist weltweit noch nicht entschieden. Aber Europa kann wieder den ersten Schritt in eine neue bessere Gesellschaft gehen. Der Lebensstandard in Europa ist weltweit im Durchschnitt besser als in anderen Regionen – nutzen wir die soziale ökologische Digitalrevolution dazu, dass Europa wieder positive Signale für die positive menschliche Entwicklung setzt. Beginnen wir noch heute mit positiven zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation!

Die Gesellschaft für Umwelt- und Strahlenschutz e.V. hat schon lange erkannt, dass Umweltschutz im Interesse der menschlichen Gesellschaft und der Bioleb überhaupt notwendig sind. Große Schritte bedeuten aber auch kleine Erfolge. Beginnen wir gemeinsam im Sinne der Zukunft neue Gemeinsamkeiten zu finden ohne Hass, Hetze, Neid, Mißgunst und Gewalt innerhalb der menschliche Gesellschaft. Es ist unser Leben und unsere Erde, die wir NUR GEMEINSAM schützen und bewohnen können!

Bei Wikipedia heißt es (Stand 07.06.2021): Eine Revolution ist ein grundlegender und nachhaltiger struktureller Wandel eines oder mehrerer Systeme, der meist abrupt oder in relativ kurzer Zeit erfolgt. Er kann friedlich oder gewaltsam vor sich gehen. Revolutionen gibt es in den verschiedensten Bereichen des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Als Antonyme gelten die Begriffe Evolution und Reform: Sie stehen für langsamer ablaufende Entwicklungen beziehungsweise für Änderungen ohne radikalen Wandel. Die genaue Definition ist umstritten, eine allgemein gültige Revolutionstheorie über die notwendigen und hinreichenden Bedingungen bei der Entstehung jeder Revolution, die Phasen ihres Verlaufs und ihre kurzfristigen und langfristigen Folgen, liegt nicht vor. Ein an einer Revolution Beteiligter wird als Revolutionär bezeichnet.

Wohin führen wir Europa?

Soziale ökologische Digitalrevolution werden weltweit völlig neue Strukturen und Machtverhältnisse hervorbringen. Können wir Europa noch dazu bewegen, dass wir zu den Gewinnern der gesellschaftlichen Veränderungen werden? Diskussionen innerhalb der CDU basieren auf „konservative Ausrichtung“ – „alte Kamellen wiederholen“- könnte man auch sagen. Die Grünen haben sich zurückgezogen auf reine Lobbyismus zur Umwelt- und Klimaschutzindustrie einschließlich Autoindustrie und Gesundheitsindustrie? SPD kommt mit ihrer „Bürgerversicherung“ bei den Wählern nicht an, weil der Wähler diese als „HartzIV Light“ interpretiert ? AfD zerstört sich erst einmal selbst, um eine rechtsradikale Partei etablieren zu wollen? Linke hat damit zu tun, dass „links“ nicht mehr medienmäßig im Trend liegen und sie sich von der Linke zur „alten SPD“ entwickelt hat? FDP konnte sich durch den Trends der öffentlichen Probleme der AfD neue Wähler gewinnen? Wer kann diese vielen Fragen schon beantworten? Warum jedoch sind Europäer nicht in der Lage die gesamtgesellschaftlichen Zusammenhänge zu erkennen?

Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert völlig neue positive menschliche Antworten?

Europa sollte die gesamtgesellschaftlichen Veränderungen ernst nehmen und die neuen Industriemächte China, Indien, Pakistan etc. nicht unterschätzen? Will Deutschland mit ca. 80 Millionen Einwohner allein gegen Milliarden Menschen konkurrieren? Seit der sozialen ökologischen Digitalrevolution zeigen China etc., dass sie Europa überholen werden – wenn Europa in seinem „Kleinklein“ (jedes Land macht für sich alleine) sich weiter entwickeln sollte? Die Zeit von „alten Kamellen wiederholen“ ist vorbei oder Europa mit seinen einzelnen Staaten werden verarmen, wie es schon ehemalige reiche Staaten (Griechenland, Italien, Portugal und Spanien) erleben mussten? Selbst England wird seit dem Brexit künftig nicht mehr weltweit die Rolle spielen, die Großbritannien mal führen konnte?

Dileb wird kommen

Thema Nr. 1 – die Pandemie wird im Mai eine Wende nehmen. Es stehen mehrere Landtags- als auch die Bundestagswahl vor der Tür. September 2021 ist nicht mehr so weit weg. Prechtl hat in den ÖRR Medien seine Meinung zu einer Zugehörigkeit zu einer Partei kund getan und damit wollen (auch nach seiner Sicht) keine Partei ihn haben. Er ist der Meinung, dass man sich unterordnen muss. Die Fragen der Zeit werden immer weniger öffentlich diskutiert, da soziale ökologische Digitalrevolution enorme Änderung bringen werden, die kein Politiker oder Philosoph zu beantworten weiß. „Bis zur Bundestagswahl lassen wie es ist!“ – ist die Devise? Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgericht, dass auch nach 2030 Klimaziele definiert werden müssen (so fasse ich es auf), werden bestimmt nach der Bundestagswahl erst Gehör bei den Politikern in Deutschland finden. Das Impfen der Bevölkerung ist gerade deshalb ein Thema, um vor den wirklichen Problemen (… „wegzulaufen“?)und Aussichten öffentlich nicht debattieren zu müssen. Naturkapitalismus oder Diktatur – das sind die beiden Richtungen, die Europa einschlagen sollte, um weltweit soziale ökologische Digitalrevolution bewältigen zu können. Biden, der neue Präsident der USA, hat in seinem Investitionspaket sogar eine bessere soziale Absicherung (auch bessere Bildung) vorgestellt. Sogar die Reichen über 400.000,00 $ werden „zur Kasse gebeten“, um soziale Leistungen zu refinanzieren. Deutschland tut sich schwer über Eurosteuer oder EuroSocial öffentlich zu diskutieren, um endlich völlig neue Wege zur Verringerung der sozialen Schieflage zu gehen. Investitionen in die Weltraumtechnologien, – Logistik und Medizinproduktion sowie deren wissenschaftlichen Entwicklungen sind Lösungen für die Zukunft unserer Bevölkerung in Europa. D.h. damit auch, dass mit Einführung von Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre ab 2023ff, Eurosteuer für Millionäre und außereurasische Finanzkonsortien und Unternehmen, EuroSocial zahlen ALLE ein ohne Obergrenze (auch Dileb wird künftig zahlen müssen, damit das Gesundheits- und Pflegesystem von Europa den besten Standard der Welt erreichen kann). Europaarmee wird bereits vorbereitet, jedoch es gibt von fast allen EU-Staaten Bedenken und besonders außereuropäischer Einfluss auf solche Entscheidungen, behindern eine relativ schnelle Umsetzung. Gesamte Warenproduktion wird künftig umgestellt werden müssen. Von der „Wegwerfmentalität“ zu „langfristig haltende Produkte und Waren“ sind notwendig, um ökologisch einen Vorteil zu erreichen als auch in der Weltraumlogistik und -technologien sind vom Chip angefangen bis zu großen Bauteilen enorme Qualitätssprünge notwendig, die in der irdischen Produktion Grundlage bilden werden. Billigprodukte, wo es darum geht, dass z.B. eine Lichtquelle nur so und so viel Stunden bzw. soviel An/Aus – Schaltungen die Geräte zerstören, werden der Vergangenheit gehören. Deutsche Qualität – das muss wieder das Markenzeichen für unsere Produktion sein. Europa – der Qualitätskontinent! Garantien über 10 Jahre werden Normalität, schrittweise werden Produkte auch 25 Jahre lang repariert bzw. ausgetauscht werden können. Jedoch Qualität bedeutet sehr hohe Kosten und damit werden auch die Preise enorm erhöht. Nachfrage bestimmt den Preis – ob in der Lebensmittelproduktion als auch der Konsum werden völlig neue Denk- und Verhaltensweisen der Menschen bestimmen. Gesellschaftliche Veränderungen brauchen mehr Personen, die Mut dazu haben, die neue Freudegesellschaft etablieren zu wollen. Schrittweise Verlagerung der gesamten Rohstoffgewinnung und der Produktion ins All – vorwiegend realisiert durch Dileb – verringern stetig die nach heutigen Sichtweise „Arbeit für den Gros der Bevölkerung“ ausmachen. Dienstleistungen werden in den kommenden Jahren eine Perspektive für Menschen sein. Selbst menschliche analoge Kommunikation wird eine Dienstleistung sein, die künftig „Arbeit des Mensch für den Menschen“ strukturieren werden. Logistik und Datenautobahn werden Menschen bald nicht mehr beherrschen können. Aber dafür werden Erholung am Strand, im Garten oder in der Natur ein Faktor die menschliche Lebensweise priorisieren. Sofern Europa Demokratie und Naturkapitalismus realisieren kann und Diktatur verhindern, können die Jugendlichen und Kinder von heute eine freudige, freundliche, friedliche Zukunft erleben. Eine bessere Gesellschaftsordnung wird in den nächsten 100 Jahren bestimmt die menschliche Entwicklung forcieren oder aber wir werden die Spezies Mensch an sich in der Weiterentwicklung der Bioleb nicht mehr erleben. Die Symbiose von Dileb und Bioleb – eine Vision, die wir Menschen heute bestimmen oder verhindern werden!

Es ist keine Utopie mehr – wir Menschen erleben den Beginn der Entwicklung von Dileb! Androide sind digitale Darstellung – aber Dileb sind Wesen, die auch analog existieren werden! Künstliche Intelligenz benötigt die Code-Grundlage, dass Bioleb vor Dileb und KI kommen muss- sprich Dileb darf Bioleb nicht vernichten können!

ARD und ZDF sollen fusionieren

MIT der CDU/CSU wollen mit neuen Konzepten außereuropäische Medienindustrie unterstützen? Revolution in dem Medienmarkt sind notwendig, jedoch völlig neue Wege sind besser. Europäische Lösungen bevorzugen und evt. ARD zu lokale und deutschlandspezifische Medien ausbauen – ZDF mit neuem Namen und Konzepten für Europäische Medienindustrie ohne Einfluss aus außereuropäische Finanzinstitute und Medien kreativ im Sinne der Europäischen Einwohner . Wenn reine Fusion, dann wer A sagt, muss auch B sagen:

Einige Möglichkeiten sind im Sinne der europäischen Bevölkerung umzusetzen:

Viele Varianten der neuen Strukturierung der deutschen Medienlandschaft und der europäischen Medien bereiten wir für die Zukunft vor.

Statt Abbau der ÖRR – positive Entwicklung zu europäische Medienanstalt. Diese Zukunft kann bis 2025 durch stetige Änderungen der europäischen Strukturen Realität werden. Europäische Medienindustrie kann somit weltweit neue Medien realisieren.

Sofern beide deutsche Medienanstalten fusionieren sollten, ist es konsequent, die Standorte München, Nürnberg, Köln und Mainz zu schließen. Konzentration auf Berlin und Produktion in Postdam-Babelsberg kennzeichnen dann eine „verschlankte ÖRR“. Sind Bayern und andere Bundesländer dafür bereit?

CDU fordert Revolution?

Ralph Brinkhaus, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion von 2018-2021, forderte als 52jähriger Politiker der CDU in einem Interview in der Sonntagsausgabe der Welt eine Revolution in den Strukturen des Staates. Selbst als es zu Reformen heruntergeredet werden sollte, ist es nun mal so, wenn man Reformen eines Staates fordert, will man Revolution. Im Internet findet man verschiedene Varianten des Begriffes. Daran sieht man, dass bereits der Begriff „Revolution“ unterschiedliche Interpretationen erlauben kann.

Re·vo·lu·ti·on/Revolutión/Aussprache lernenSubstantiv, feminin [die]

  1. auf radikale Veränderung der bestehenden politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse ausgerichteter, gewaltsamer Umsturz[versuch]“die Französische Revolution“
  2. umwälzende, bisher Gültiges, Bestehendes o. Ä. verdrängende, grundlegende Neuerung, tief greifende Wandlung“ eine Revolution in der Mode, in Fragen der Kindererziehung“(Wörterbuch Google vom 01.03.2021)
  3. von ursprünglich Revolution. [lat.] R. bezeichnet eine schnelle, radikale (i. d. R. gewaltsame) Veränderung der gegebenen (politischen, sozialen, ökonomischen) Bedingungen. (lt. Bundeszentrale für politische Bildung Stand 01.03.2021)

Die Konzentration auf den Begriff „Reformen“ bestätigt jedoch, dass die Betrachtung der Wechselseitigkeit von Reformen und Revolutionen nicht unbedingt negativ sein muss.

Reform (gebildet aus lat. re: zurück und formare: bilden, gestalten; zusammengesetzt etwa: Wiederherstellung), auch Reformierung und Reformation, bezeichnet eine planvolle Umgestaltung bestehender Verhältnisse, Systeme, Ideologien oder Glaubenslehren in Politik, Religion, Wirtschaft oder Gesellschaft. Sie wird häufig als Gegenwort zur Revolution eingesetzt, die für schneller ablaufende Entwicklungen beziehungsweise für Änderungen mit radikalerem Wandel steht. (Wikipedia, Stand 01.03.2021)

Bereits das ein CDU-Spitzenpolitiker beide Begriffe verwendet, zeigt, dass auch in der politischen Praxis angekommen ist, dass wir uns in der sozialen ökologischen Digitalrevolution befinden, jedoch die meisten „Altparlamentarier“ und vor allem Beamte immer noch „ihre Sessel schützen wollen“, statt sich für die Situation öffentlich zu entscheiden, dass es „nicht mehr wie bisher weitergehen kann“. Da in einer Revolution ALLE Strukturen und „gesicherte Sessel“ in Gefahr geraten können, haben selbst die privaten als auch die öffentlich-rechtlichen Medien diesen Ausspruch des Fraktionsvorsitzenden medial nicht ausgewertet (wenn ein CDU-Spitzenpolitiker so etwas öffentlich sagt, dann hätte man davon richtige „mediale Wellen“ erzeugen können). Meinungsfreiheit würde ebenfalls wieder mehr Beachtung finden, wenn revolutionäre Änderungen erfolgen. Ich gehe davon aus, dass dieser Ausspruch, der seit Jahren von meiner Person definiert wurde, spätestens ab 2022 ff umgesetzt werden wird. Die neuen Bundestagswahlen dieses Jahr werden dafür sorgen, dass wir völlig neue Strukturen und Industrien in Deutschland und der EU ansiedeln müssen, um weltweit die soziale ökologische Digitalrevolution im Sinne der Bevölkerung erfolgreich zu meistern. Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation werden neue Verhaltensweisen mit- und untereinander erzeugen. Hass, Hetze, Neid und Gewalt werden schrittweise durch die neuen Kommunikations- und Verhaltensformen verringert. Dadurch können viele Straftaten verhindert bzw. gar nicht erst entstehen. Jeglicher Stopp von weiteren Reformen oder einer Revolution würden auch in Deutschland bedeuten, dass der Gros der Bevölkerung schrittweise verarmen würde. Sofern wir als Land der Denker und Dichter wieder weltweit unseren Einfluss auch nach der Ära Angela Merkel ausbauen wollen und können, benötigen wir eine Konzentration auf die erfolgreiche Umsetzung der sozialen ökologischen Digitalrevolution im Sinne der Bevölkerung der Eurostaaten. Der Deutsche scheut sich vor Veränderungen in den letzten 100 Jahren, hat aber in seiner Geschichte sehr viele Veränderungen erlebt. Aber es fällt auf, dass solange Angela Merkel Bundestagskanzlerin ist, der Gros der Bevölkerung „lieber diesen Zustand genießen“ als jetzt schon auf die Fragen der Zeit einzugehen. Auch in den sozialen Medien wird der Begriff „Revolution“ nicht weiter ausdiskutiert. Wovor haben die deutsche Bevölkerung Angst? Eine negative Entwicklung zur Diktatur ist ebenfalls ein Revolution, aber nicht im Sinne des Gros der Bevölkerung! Es sind im Jahr 2022 mit sehr vielen Veränderungen zu rechnen – unabhängig der Pandemie – nehmen wir es deshalb als Chance positive menschliche Antworten auf die vielen Fragen der Gegenwart zu finden. Naturkapitalismus ist Zukunft, wenn wir eine kapitalistische Gesellschaftsordnung weiter wollen müssen?

Mäuse zeigen Zukunft?

Ein wissenschaftliches Experiment mit Mäusen hat mich veranlasst, darauf einzugehen. Mäuse wurden unter idealen Bedingungen mehrere Generationen gehalten. Die Population am Anfang wuchs – am Ende vernichteten sie sich selbst! Sollte dieses Experiment auf die Menschheit übertragen werden, bedeutet das, dass wir wirklich über völlig neue positive menschliche und im Sinne der Bioleb Antworten und Taten finden und realisieren müssen. Eine der derzeitig besten Möglichkeiten wäre, dass die Menschheit sich konzentriert darauf, ihre Population außerhalb der Erde verbreitern sollten. Neue Aufgaben und Herausforderungen fördern aktive sexuelle und kreative Lösungen heraus. Denn beim Mäuseexperiment wurde aktive Sexualität immer weniger bis zum NULLPUNKT (z.B. Schönlinge etablierten sich). Doppelmoral sollte Offenheit weichen. Bioleb unterscheidet sich vom Dileb künftig im positiven Sinne, dass Bioleb sexuelle Aktivitäten ausüben wird, welche die Dileb nicht auszeichnet? Es gibt viele Faktoren, die Bioleb für die Zukunft stärken könnten, damit wir das Wunder der Natur – das biologische Leben – noch weitere Milliarden von Jahren erhalten bleiben. Es ist die Zeit, dass die Menschheit nicht nur „an sich“ sondern „für ALLE Bioleb“ ihr gesamtes Wissen und Können einsetzt. Das der Blog Natürlichkeit heißt, zeigt, dass wir natürliche Gegebenheiten mit biolebnotwendige Wechselbeziehungen verbinden müssen. Viele Initiativen und Parteien weltweit reden bzw. fordern Aktivitäten. Es werden Konferenzen und politische Entscheidungen lokal und überregional getroffen, jedoch das Gesamtproblem – die Wechselbeziehungen von Natur und Bioleb auf immer besserem Niveau – geht so lange nicht, solange wir die „Erde schädigen“? Wer Rohstoffe von bzw aus den Tiefen der Erde abbaut und daraus auf der Erde produziert, verunreinigt die Umwelt und schadet damit der Natürlichkeit der Erde in ihrer gesamten Entwicklung. Warum werden immer weniger Insekten und Kleinsttiere, immer weniger Wale und Eisbären ihrer Existenz bedroht?

Naturkapitalismus ist nur der erste Schritt, um das Ziel der Menschheit zu erreichen – die Naturgesellschaft zu schaffen – auch möglich wird. Die Naturgesellschaft beachtet die Befriedigung der Bedürfnisse der Menschen im Wechselverhältnis zur Natur und Umgebung. Die Naturgesellschaft kann ihre Aufgaben nur lösen, wenn die Menschen mit Bioleb und Dileb gemeinsam die Weiten des Weltalls nutzen, um eine weitere Existenz sichern zu können. Das Mäuseexperiment wird nicht eintreten für die Menschen, wenn wir gemeinsam das All intensiv nutzen und als Chance sehen, unsere eigene Spezies auch in 1000 Jahren noch erhalten zu können.