Beispiele für menschliche Verhaltensweisen

Wir befinden uns in den Krieg in Europa. Wie kann man diesen beenden? Wir beginnen mit Beispielen aus dem „normalen Alltag im Kleinen“:

2 Männer prügeln sich mit Fäusten auf der Straße. Darum stehen Menschen und befeuern die Streithälse. Es kommt ein Mann dazu und setzt Taten um. (welche? Er gibt ein Messer dem einen oder Variante2 geht dazwischen, um die Streithälse auseinander zu bringen?) Variante 1 bedeutet, dass die Prügelei eskaliert. Der andere Mann ist gezwungen, sich ein Beil zu holen, um sich verteidigen zu können. Nun fordert Mann2 eine Axt. Damit Mann1 sich stärker fühlt, will er eine Kette haben. Mann2 bekommt nun eine Pistole? So könnte es weiter gehen – bis sich beide oder die dazugekommenen Personen tot sind? Wenn es jedoch Variante2 umgesetzt worden wäre, könnten beide Seite künftig auch ein Bier wieder miteinander trinken und die Diskrepanz durch Diskussionen beilegen? WAS bedeutet das in der großen Politik?

Gesamteuropäische Diplomatie wird von vielen Menschen in Deutschland nicht als Lösung gesehen- wollen wir wieder nach fast 100 Jahren den „totalen Krieg“? Positive menschliche Antworten kann man hier- die Blogs seit 2016 veröffentlicht werden – finden. Es ist notwendig, Meinungsfreiheit wieder zurückzuführen in allen Medien. Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk – wie in Großbritannien zuerst seit den 1930er Jahren – damit Falschinformationen oder Fake News weniger Chancen der Verbreitung geben. BBC erreicht weltweit z.B. über 500 Millionen ZuschauerInnen und Zuhörer:innen. BBC als „Bollwerk solcher Populisten“ entgegnen wird auch von englischen Medienpersonen hervorgehoben. Auch wenn Trends aufzeigen, dass wieder nur durch Werbung finanzierte Medienkonzerne „alles übernehmen sollten“? Ausgrenzung von Meinungen sind keine Lösung – dass haben die 80er Jahre in der ehemaligen DDR bewiesen. Wie die ersten Menschen auf die Straße gegangen sind, wurden diese ausgegrenzt. Wenn wir die derzeitige soziale ökologische Digitalrevolution nicht zur Diktatur a „1933-45″(auch auf höheres Niveau) sondern zum Naturkapitalismus führen wollen, sollten alle demokratischen Parteien TATEN im Sinne der Bevölkerung realisieren, wie z.B. Eurosatz für ALLE einführen mit mindestens 2 T€/Monat sowie EuroSocial zahlen ALLE ein zu gleicher Prozentsatz und ohne Obergrenze, damit das künftige Pflege- und Gesundheitssystem von Europa für ALLE auf höchstes Niveau zu realisieren. Mit dieser Grundlage können die Umsetzung der Anforderungen der Zukunft sozial im Sinne der Ökologie erfolgreich erfolgen. Sofern gesamtgesellschaftliche Wechselbeziehungen beachtet werden, können wir in Europa damit beginnen, wieder Parteien der Mitte führen können. Schweden zeichnet rechtspopulistische Richtung – aber wissen wir, wie es 1900-1933 war? Mit völlig neuen Antworten im Sinne der Bioleb und damit auch dem Gros der Menschheit können „die Kugel rollt!“ stoppen?

Revolution oder Weltkrieg?

Aufgabe der Menschheit besteht darin, sehr lange die Spezies der Bioleb am Leben zu erhalten!

Diese Frage können nur wir ALLE beantworten? Werden die Politiker der heutigen Zeit einen neuen Weltkrieg verhindern oder forcieren? Naturkapitalismus als Übergangsgesellschaftsordnung für Ergebnis der sozialen ökologischen Digitalrevolution und positiven gesellschaftlichen Antworten? Gesellschaftliche Veränderungen sind notwendig, da unsere Entwicklungen den Schritt vom Monopolkapitalismus mit sozialen Aspekten zu einem Gesellschaftssystem der sozialen Sicherung mit Investitionen in die Weltraumtechniken und Produktion. Künstliche Intelligenz und Robotertechniken werden parallel mit außerterristische Rohstoffgewinnung und Produktion heutige „Arbeit“ ablösen. Menschen werden völlig neue Beschäftigungsmodelle kreieren, damit „der Sinn des Lebens“ völlig positive Ergebnisse bringen können. Heute bereits sollten Menschen sich dafür öffnen, dass es z.Zt. NUR EINE Erde gibt, auf der wir derzeit leben können. Das bedeutet auch, dass wir NUR gemeinsam dafür sorgen können, dass wir mit derzeitigem Bioleb überleben können. Die Erde hat die habitable Zone und die sichert unsere Lebensweise. Genau deshalb ist es notwendig, dass wir die Revolution im Sinne der Menschheit und Bioleb realisieren. Kriege sollten der Vergangenheit angehören. Kriege sind Ausdruck der Unfähigkeit von Politikern und sogenannten Führungskräfte über Diplomatie, Verhandeln und Kommunikation die Zwistigkeiten und unterschiedlichen Interessen von Regierungen oder Konzerne auf friedlichem Wege zu besänftigen. Jegliche Kriegspropaganda in der heutigen Zeit bedeutet, dass die falschen Politikerinnen und Politiker sowie Beamte in den Führungsetagen ihren Platz bekommen haben. Künftige Führungskräfte müssen danach ausgesucht werden, wer am besten mit den zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation umgehen kann und diese mit friedlichen Mitteln im Sinne der Bevölkerung und Bioleb realisieren kann. Egal welche Partei oder Parteien die jeweiligen Staaten und Staatengemeinschaften regieren- diejenigen Führungskräfte, die Kriege führen bzw. unterstützen sind „unfähig im Sinne der Aufgabe der Menschheit“. Zukunft heisst positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation zu leben! Taten bedeuten: ALLES im Sinne von Frieden, Freiheit und Freude im Sinne der Bevölkerung umsetzen. Revolution statt Krieg!

Ostdeutsche Sicht?

Es gibt große Unterschiede im Denken und Handeln östlich der Elbe? So sehen es Deutsche westlich der Elbe? Umgekehrt verkennen Deutsche östlich der Elbe nicht, dass sich Deutsche westlich der Elbe öfters irren als diese selbst glauben? Gemeinsame Zukunft kann es in Europa nur geben, wenn endlich ALLE Europäer sich aufeinander zu bewegen und gemeinsam sehen, dass die EU eine Möglichkeit ist in einer kapitalistischen Gesellschaftsordnung gemeinsam zu überleben. Der Wohlstand kann nur stabilisiert und vergrößert werden für den Gros der Bevölkerung, wenn gemeinsame Interessen und Strategien umgesetzt werden unabhängig des Einflusses von außereuropäischen Interessen. Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert völlig neue Sichtweisen und Entscheidungen in Politik, Wirtschaft, Philosophie, Wissenschaft, Gesundheits- und Pflegesystem und Logistik. Ein stabiles Sozialsystem wird die Grundlage für die revolutionären Veränderungen sein. Die ökologischen Einflüsse und Wechselbeziehungen zwischen Bioleb und Natur sind ein weiteres Beispiel der revolutionären Veränderungen. „Alte Kamellen wiederholen“, „nach hinten schauen“, „alte konservative Zurückentwicklungen“, „Forderungen nach Führer, Volk und Vaterland“ u.a. „alte Ansichten“ sind Elemente der Menschheit, die den Qualitätssprung zu einer neuen besseren Gesellschaft lähmen bzw. den Gros der Bioleb in ihrer Existenz bedrohen. Zeitenwende – ist das neue Schlagwort der deutschen Bundesregierung 2022 – bedeutet eben: soziale ökologische Digitalrevolution im Sinne der europäischen Bevölkerung umsetzen? Im Zeitalter des 21. Jahrhunderts – dem Zeitalter der Quantenmechanik und Künstlichen Intelligenz – sind wir Menschen gefordert, die neuen Herausforderungen zu meistern. Der Krieg in der Ukraine und anderen Ländern auf der Welt zeigen, dass intelligente Wege immer noch nicht möglich sind? Solange der Mensch Kriege führt, beweist er, dass er nicht in der Lage ist, intelligente Entscheidungen zu treffen. Einmal hat es im Kapitalismus geklappt, dass aufgrund von intelligenter Verhandlungsbereitschaft eine friedliche Revolution auf europäischem Boden realisiert werden konnte. Dieses hohe Gut der Diplomatie haben die heutigen Kriegstreiber und Kriegspropagandisten verlassen. Die Spaltung der Gesellschaft ist in Europa wieder „guter Ton“? Man soll nicht zurückschauen, aber um ein Beispiel einer nicht intelligenten Lösung der menschlichen Entwicklung aufzuzeigen, sollte man die Spaltungspolitik der 1920er und 1930er Jahre aufzeigen. Da wurden sogenannte Kommunisten und Nationalsozialisten gegenseitig ausgespielt durch die Politik. Heute verteufeln wieder Politiker Antifaschisten und sofern Personen nicht als Antifa eingestuft werden können, sind sie alle Nazis? Meinungsfreiheit jedoch bedeutet auch, dass man differenzieren sollte. Dabei jedoch die rechtsradikale Welle, die in Europa, wie damals in den 1930er Jahren, wieder rollt, unterschätzen! In revolutionären Situationen und gesellschaftlichen Etappen sind friedliche Revolution möglich, aber dazu sind auch völlig neue positive menschliche Herangehensweisen notwendig. Die dazu notwendigen Antworten und neuen politischen Realitäten sind in einer Demokratie zu beachten. Diese sind jedoch östlich der Elbe anders als westlich? Östlich der Elbe haben die Menschen (ob auf dem Gebiet der ehemaligen DDR, Polen, Ungarn, Jugoslawien… oder CSSR) nach knapp 40 Jahren „Diktatur des Proletariats“ nun eine „Demokratie unter außereurasischen Interessen und Konzerne“ erlebt, die der erhofften Freiheit von Europa nicht erfüllt werden konnten. Wie vor über 30 Jahren spüren die Menschen östlich der Elbe eher (als westlich der Elbe denken der Gros der Bevölkerung und Politiker noch an „Wiederherstellung der Verhältnisse vor 1990“ und alles wird gut), dass eine neue Revolution bevorstehen wird. Da jedoch durch über 30 Jahre konsequente mediale „Kopf waschen“ der Bevölkerung vor dem „bösen Kommunismus“ (Diktatur des Proletariats hatte nix mit Kommunismus zu tun, obwohl sich in den 1930er Jahren und den RGW-Staaten als Kommunisten bezeichnet haben) kann man das rechtsradikale Gedankengut und Wahlverhalten der Bevölkerung erklären. Selbst die wenigen Personen, die sich Antifa bezeichnen, werden mehr verfolgt durch die Justiz als große Anzahl von Personen, die den Faschismus (auf höheres Niveau) eine Chance geben? Obwohl der Begriff an sich „Antifa“ -nichts anderes bedeutet als „Antifaschist“? Rein sachlich betrachtet, müsste JEDER Demokrat oder Person, die die Demokratie behalten oder weiterentwickeln wollen, sich als Antifa bezeichnen? Bereits in den USA sind Ausschreitungen seitens rechtsradikaler Personen medienwirksam inszeniert worden, dass es auch zu Gerichtsverhandlungen gekommen ist? In der längsten Demokratie der Welt sind durch die Verteufelung neuer Wege für die Weiterentwicklung der Menschheit kaum Politiker, Militärs o.a. Entscheidungsträger offen dafür. Es könnte spekuliert werden, dass der Krieg in der Ukraine forciert wurde, um die soziale ökologische Digitalrevolution zu stoppen, damit Europa „unter dem Schirm der USA“ nicht unabhängig wird und mit dem neuen Schritt einer völlig neuen Gesellschaftsordnung vielleicht auch (wie China) die USA überholen würde in Wirtschaft und Wohlstand? Europa hätte eine bessere Demokratie und Wohlstand mit eigenständigem Weltraumprogramm und damit auch künftig eigene Rohstoffquellen und Standorte für die Produktion von Waren etc.? Zukunft wird bestimmt im Weltall (sofern die irdische Zukunft keinen ABM-Krieg organisiert?)! Kritische Stimmen sollten nicht als Radikale abgestempelt werden. Wahrheit tut weh oder man sollte darüber nachdenken, welche positive menschliche Antworten und Taten können besser sein als die Kritiker anmahnen? Konsequente Herangehensweisen im Sinne der Bevölkerung verlangen ein freies, unabhängiges Europa – damit die soziale ökologische Digitalrevolution zu Frieden, Freude und Freiheit führen.

Was lehrt uns Vereinigung beider deutschen Staaten?

Beginnen wir mit der VEREINIGUNG von Europa!

Geschichte ist Geschichte der zwischenmenschlichen Beziehungen und Kommunikation. Europa und die USA sind seit dem Ende des 2. Weltkrieg gebunden. Osteuropa gliederte sich diesem Bündnis an, obwohl völlig andere Voraussetzungen dazu gegeben waren. Die Auflösung des Warschauer Vertrages als Ergebnis der Schwäche der Sowjetunion, guter offener Beziehungen zwischen Deutschland und der damaligen Union der Sowjetrepubliken haben suggeriert, dass ein friedliches gemeinsames europäisches Haus möglich ist. Da die USA und England gefragt werden mussten, ob Deutschland die DDR in die BRD übernehmen konnte, haben die anderen Besatzungsmächte zugestimmt. Allerdings ein souveränes Deutschland gibt es laut Gerüchten nicht? Die strategischen Interessen außereurasischer Staaten widersprachen den immer besser werdenden wirtschaftlichen Verknüpfungen mit dem neuen Russland. Viele Rohstoffe konnte Deutschland und damit auch Europa kostengünstig erhalten und deutsche Firmen (aber dadurch auch außereurasische Ketten und Konzerne) etablierten sich im größten Reich der Erde. Große Investitionen in Erdgaspipelines zwischen Russland und Deutschland verhinderten u.a. den teuren Kauf von dreckigem Fracking Gas aus den Weiten Nordamerikas. Deutschland konnte aufgrund der „Altbeziehungen“ (ehemalige DDR-Verbindungen) und den „Neubeziehungen“ (Schröder – ehemalige Bundeskanzler der BRD) viele Wirtschaftsbeziehungen erweitern. Der Einfluss von außereurasischen Konzernen und Staaten reduzierten sich. Mit dem Ausspruch von Trump (ehemaliger US-Präsident)“USA zuerst“ (sinngemäß übersetzt)! mussten außereurasische Interessen in Europa korrigiert werden. Nach über 30 Jahren Frieden in der EU konnte sich die Verschärfung der Beziehungen Deutschland-USA nur durch völlig neue Strategien im Sinne außereurasischer Interessen beendet werden. Eine neue Bundestagswahl und damit die Ablösung von der alten etablierten A.Merkel – Regierung, die weltpolitisch bewiesen hat, dass diese Regierung die weltweiten Interessenvertretungen und Verhaltensweisen durchschaut hat. Sie steuerte Europa und Deutschland in eine eigenständige 5. Macht im Weltsystem und war kurz davor, dass Deutschland sogar in der UNO einen ständigen Sitz bekommen hätte. Die neuen Machthaber in Deutschland wurden zielgerichtet auf die Interessen der außereurasischen Konzerne und Regierungen geschult? Oder wie konnte die neue Regierung so naiv solche Entscheidungen im ersten Jahr treffen? Eine ehemalige Friedenspartei (aus der Friedensbewegung u.a. „Schwerter zu Pflugscharren“) wurde zur Kriegspartei (Waffen für die Ukraine) umschwenken? Ein deutscher Bundeskanzler wurde bereits nach ein paar Monaten Regierungszeit gelobt, für die gute Politik (im Sinne außereurasischer Interessen?)? Nun wurden die Erdgasleitungen zwischen Russland und Deutschland einem Terroranschlag …. (damit, wie sagte Biden (USA-Präsident) sinngemäß in einem Interview auf die Frage, wie er Nordstream verhindern will: „,wenn ich das ihnen sage/verspreche…“- mit einem Lächeln im Gesicht? Gemeinsame Friedenspolitik sieht anders aus? Kehren wir endlich von der Kriegspropaganda zur gesamteuropäischen Diplomatie zurück, die die SPD mal ausgezeichnet hatte. Kehren wir zu „Waffen zu Pflugscharen“ oder „Frieden schaffen – OHNE Waffen!“ – wie Die Grünen mal Gehör sich verschafften, zurück! Mit dieser Politik könnten wir Frieden, Freude und Freiheit in Europa erhalten. Ein neues „1939-45″(auch auf höheres Niveau) können oder sollten wir in Europa und Deutschland nicht wieder riskieren!

Positive zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation sollten wir ALLE wieder lernen! Verabschieden wir uns gemeinsam von jeglicher Kriegspropaganda und suchen gemeinsam einen neuen Weg in eine friedliche Welt des Forstschritts und der Zusammenarbeit (so wie es noch im Weltall möglich ist?)!

Frieden sichern

Weltweit gibt es Kriege – weltweit bestätigt unsere Gesellschaftsordnung – Kapitalismus – ein Gesetz dieser zwischenmenschlichen Beziehungen: Krieg braucht der Kapitalismus, um seine Existenz sichern zu können? Es sollte auch deshalb bewusstwerden, dass es Krieg in den unterschiedlichen Varianten gibt. In Europa waren bisher lokale Kriege weitestgehend ohne die Territorien von Polen bis Portugal. Beginnen wir damit, den Krieg zwischen Russland / Ukraine (außereurasische Staat geführt?) im Sinne der Bevölkerungen zu beenden. Kein Krieg kann Probleme lösen – aber jeder Krieg, den Atommächte führen, können gefährlich zum 3. Weltkrieg sich ausweiten. Gesamteuropäische Diplomatie, die die Außenministerin von Deutschland, Annalena Baerbock, noch nicht beherrscht, ist notwendig, damit der Wirtschaftskrieg (Ausdruck u.a. Anschlag auf die Gas-Pipelines Nordstream1 und Nordstream2 mit mindestens 4 „Löcher“? ) ebenfalls beendet wird. Soziale ökologische Digitalrevolution erfordert völlig neue positive Antworten auf die Fragen der Zeit und die Probleme derzeit und der Zukunft. Gesellschaftliche Veränderungen werden meist mit positiven Stimmungen geputscht. Heutzutage nehmen Unzufriedenheit weltweit zu. In den USA werden Dank der Hörigkeit europäischen Politiker (insbesondere deutscher Spitzen) Profite erwirtschaftet, die Unruhen in den USA verhindern. Europa ihre WählerInnen orientieren sich immer mehr auf rechtsgerichtete Parteien, die die Gefahr für die Demokratie beinhalten. Diktaturen a 1939-45 (auf höheres Niveau) können 100 Jahre später wieder entstehen? Sofern nicht rechtzeitig die Politik in Europa auf Naturkapitalismus umgeschwenkt wird, werden enorme Änderungen der so genannten Demokratien in Europa zur Normalität. Erste Wahlerfolge haben rechte Parteien in Schweden, Italien etc.. Europäer haben aus ihrer eigenen Geschichte nicht gelernt. Demokratie mit kapitalistischer Gesellschaftsordnung kann erfolgreich sein. Soziale ökologische Digitalrevolution entscheidet über die Zukunft der gesamten Menschheit?

Diktatur oder Naturkapitalismus – DAS sind Zukunftsentscheidungen?

Entwicklung in Europa

Faschismus auf höheres Niveau ist in Europa möglich? Italien hat erste Regierung, die wie Orban oder Trump rechtslastige Politik realisieren? Statt „Italien zuerst“ eventuell „Europa zuerst“ könnte es in Italien heißen, sofern man erste Medienberichte versteht. Sofern die derzeitigen Politiker in Deutschland diese Trends weiter unterschätzen, können ebenfalls in Deutschland rechtslastige Parteien durch Wahlen gewinnen. Italien war bereits vor knapp 100 Jahren …. wir erleben Geschichte vor knapp 100 Jahren wieder neu? Sofern Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre für ALLE und EuroSocial zahlen ALLE ein ohne Obergrenze und zu gleichem Prozentsatz umgesetzt werden würde, könnte die Lawine gestoppt werden? Es ist jedoch abzusehen, dass durch Bürgergeld (HartzIV light) mit knapp über 500 Euro pro Monat für eine Minderheit, ab Januar 2023 sind keine Antwort für die Zukunft. Neid- und Missgunst werden dadurch gefördert. Der Vorstufe des Faschismus „auf höheres Niveau“ sind diese Fehlentscheidungen (so wie typische kapitalistische Politiker seit 1990 glaubten) dadurch entstanden, dass derzeitige Führungskräfte glauben, dass „Angst vor dem Kommunismus“, den es übrigens noch nirgends auf der Welt gab, den Gros der Bevölkerung „Demokratie verkaufen“, wenn rechtsradikales Gedankengut suggeriert wird. Besonders in außereurasische Staaten haben Politiker unter dem Vorwand „böse kommunistische (linke) Politik“ den Kapitalismus als einzige Zukunftsperspektiven dem Gros der Bevölkerung deklariert. Demokratie ist jedoch nur zu realisieren, wenn Naturkapitalismus weltweit eine Chance bekommt. Geschichte 1933-45 (auf höheres Niveau) wiederholen? Italien hat neue Regierung gewählt? Deutschland hat jetzt die letzte Chance, Demokratie zu verteidigen? Demokratie geht nur, wenn ALLE BewohnerInnen erfolgreich motiviert werden? Erfolg im Kapitalismus ist? Wohlstand!

DIE Jahre 1920-33 auf höheres Niveau?

Erleben wir weltweit oder in Europa die Jahre vor 1933 „auf höheres Niveau“ oder befinden wir uns 1980ff, wo Diktaturen durch Demokratie abgelöst wurden? Autokratie setzen sich immer mehr auch in Europa durch? Welche Richtung werden wir in Europa in den kommenden 100 Jahren einschlagen? Naturkapitalismus ist eine Möglichkeit, Diktatur a 1933-45 (auf höheres Niveau) eine weitere oder erleben wir weltweit soziale ökologische Digitalrevolution, welche die gesamten gesellschaftlichen Grundlagen neugestalten? Neue Gesellschaftsordnung ist die Zukunft-aber können Menschen des 21.Jahrhunderts diesen großen Schritt für die Zukunft schon heute realisieren? Europa besonders ist gefordert, da im 19. und 20. Jahrhundert neue gesellschaftliche Änderungen und Sprünge von Europa ausgehen? Im 21. Jahrhundert steht die Menschheit auf dem Scheidepunkt ihrer Entwicklung. Sie ist in einer Hinsicht in der Lage bis in die Quantenmechanik Einblicke der Natur zu erkennen, erste primitive Roboterähnliche Objekte werden außerhalb der Erde stationiert und verlassen unser Sonnensystem. Elon Musk, als Wegweiser der kapitalistischen Entwicklung, beginnt die Zukunft der Rohstoffgewinnung und der Produktionsstätten außerhalb der Erde durch umfangreiche Spionagesystem im All vor. Sowohl China, Russland als auch Indien bereiten ebenfalls die Zukunft mit ihren Raumstationen oder Marsmissionen vor. Nur Europa klammert sich immer noch einseitig an außereurasische Konzerne und deren Ablegern? Sofern Deutschland und die EU nicht gemeinsam ein eigenes Weltraumprogramm (unabhängig von Russland oder USA) realisieren, werden Europäer in 100 Jahren (falls die Menschheit noch existieren sollte – sprich kein ABC-Krieg vernichtet Bioleb – oder andere negative Entwicklungstrends der Menschen) weiter abhängig von anderen Staaten sein und damit wird der Technologiefortschritt nicht ausreichend sein, um hohen Wohlstand zu sichern. Selbst die Grünen haben in ihrer kurzen Zeit der Regierungsbeteiligung nicht verstanden, dass Wohlstand und Wachstum in der Ökologie möglich sind. Wenn die Menschen ihre gesamte Produktion (als auch deren Abbau von Rohstoffen) außerhalb der Erde verlagern, können auch 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben, ohne die Ökologie negativ zu forcieren.

Warum braucht Deutschland Friedensvertrag?

Europa hätte eine Chance gehabt, wenn westliche Politiker bereits 1991ff die Möglichkeiten eines freien unabhängigen Europas gesehen hätten. Folgende Varianten wären dann möglich gewesen:

Deutschland und alle europäischen Staaten des ehemaligen RGW und des EWG wären nach über 30 Jahren ein gemeinsames europäisches Haus ohne Waffen und Militärpräsenz außereurasischer Staaten. Es gäbe eine Europa Armee, die unabhängig von den Waffensystemen der USA, Russland, China etc. auf modernster Technologie basieren würden. Europa hätte aufgrund guter Wirtschaftsbeziehungen international kostengünstig Rohstoffe, um weltweit modernste Maschinen, Anlagen, Chips u.a. Waren exportieren zu können. Europa würde im Weltraum mindestens die Nation Nr. 4 sein (USA, Russland und China sollten durch ihre Wirtschaftskraft evt. stärker sein). Die Grundlagen der Weltraumindustrie ist die Zukunft für die Beschaffung von Rohstoffen, Warenproduktion außerhalb der Erde und Klima- und Umwelt damit auf der Erde zu verbessern. Ein paar Beispiele, warum Europa jetzt verarmen wird. Schließlich ist Europa jetzt ein Vasallenstaat von außereurasischen Konzernen und Staaten? DAS bedeutet: Europa hat künftig die Rohstoffe, Waren etc von außereurasischen Konzernen und Staaten zu importieren. Die Unabhängigkeit von Wirtschaft, Politik und Medien haben Deutschland u.a. europäische Staaten aufgegeben? Die Monopolisierung der Monopole haben außereurasische Staaten für die „westliche Welt“ für sich in Anspruch genommen? Ehemaliger US-Präsident hatte es sinngemäß so formuliert: „USA zuerst!“ Es werden sich jetzt weltweit 2 Systeme etablieren: sogenannte „westliche Welt“ unter der Administratur (Diktatur) der USA sowie ein Staatenverbund der sogenannten „freien Diktaturen“, wie China, Russland, weite Teile Afrikas und Asiens, sowie Südamerikanische Staaten? Oder aber NOCH könnte Europa umschwenken? Deutschland würde einen Friedensvertrag mit den USA abschließen. Alle außereurasischen Militärs und Überwachungssysteme würden Europa genauso wie damals in den 1990er Jahren sowjetische Truppen abgezogen wurden. Freiheit, Freude und Frieden kann man in Europa nur erhalten, wenn Europa und insbesondere Deutschland frei von „Diktate außereurasischer Staaten“ sind. Faschismus oder Diktatur a 1939-45 „auf höheres Niveau“ kann ebenfalls nur verhindert werden, wenn Schere arm/reich in Europa verringert statt erhöht wird. Monopolisierung der Monopole von außereurasischen Staaten „schaufeln den Profit“ raus aus Europa? Aber darüber denken kaum Menschen heute nach? Kapitalismus bedeutet Profitmaximierung. Jedoch Umwelt- und Klimaschutz kann Europa nur sozial realisieren, wenn die Profite (oder Gewinne) in Europa im Sinne der Bevölkerung realisiert werden. Wer die Geschichte vor 100 Jahren genau verfolgt, versteht, dass wir uns in einer sozialen ökologischen Digitalrevolution befinden. Damals war ebenfalls die Armut in Deutschland sehr hoch. Die Schere arm/reich erhöhte sich ebenfalls stetig. Deutschland hatte den 1. Weltkrieg verloren und seine Zahlungen konnten nicht in Deutschland notwendige Investitionen realisieren. Es gab viele Faktoren, die damals zu dem Ergebnis 2. Weltkrieg geführt haben. Weltweit erleben wir die Neuaufteilung der Welt, die die USA durch ihre Überheblichkeit gegenüber anderen Staaten verlieren. Durch die Sicherung des Internets haben die USA als Staat weltweite Kontrolle über ALLE Staaten der Welt gehabt. Diese große Macht haben sie AUFGRUND überzogener Forderungen an Staaten unterschiedlicher Kulturen mittlerweile verspielt. Nun soll Europa als Vasallenstaat außereurasische Interessen vertreten? Sofern Europa einen neuen besseren Weg beschreitet, könnte die gesamte „westliche Welt“ davon profitieren. Europa sollte einen Friedensvertrag mit den USA abschließen und alle Waffen- und Spionagesystem auf dem europäischen Kontinent abziehen. Deutschland und die EU-Staaten schaffen eine Europaarmee an und bauen sich ein unabhängiges Raumfahrtprogramm auf. Durch die enormen Investitionen in die Zukunft von 200 Jahren können Europa künftig davon profitieren, dass sie „Vermittler“ zwischen den „freien Diktaturen“ und den USA sind? Diplomatie zeichnete bis 2020 Deutschland aus. Machen wir Diplomatie und Kommunikation zur neuen Wirtschaftskraft von Europa? Da es künftig kein weltweites Internet mehr geben wird, könnten unsere IT-ler ein „neues unabhängiges Internet“ entwickeln, welches wieder frei ist von Doppelmoral, einseitige Kommunikation und Zensur? Freiheit Freude und Frieden durch Friedensvertrag zwischen USA und Deutschland in Europa schaffen! Gesamteuropäische Diplomatie ist da der erste Schritt? Wollen wir Demokratie neu und besser erreichen, jegliche Diktaturen verhindern? DAS geht nur durch Unabhängigkeit?

Kriegspartei Die Grünen?

Annalena Baerbock, Außenministerin der Bundesrepublik Deutschlands, hat heute im Morgenmagazin des deutschen Fernsehens konsequent Friedensverhandlungen mit Russland abgelehnt und mehr Waffenlieferungen an die Ukraine gefordert. Welche Rückschlüsse kann man aus diesen Verhaltensweisen des letzten halben Jahres ziehen? Eine Partei, die aus der Friedensbewegung sich organisiert hatte, ist rechts zur AfD abgerutscht? Sie wird – Dank ihrer Führungspolitikerinnen – als Kriegstreiberin? „Frauen an die Macht!“ – da war ich immer dafür, dass ich der Meinung war, dass Frauen niemals sich für Kriege aussprechen würden. Keine gesamteuropäische Diplomatie kommt dieser Person in den Sinn? Selbst eine Regierung unter Helmut Kohl hat durch gesamteuropäische Diplomatie es geschafft, dass vor über 30 Jahren, der Warschauer Vertrag aufgelöst wurde. Deutschland ein vereintes Land wurde und der damalige Außenminister Genscher (FDP) verkündete in Anwesenheit des Außenministers der USA, dass die NATO sich nicht gen Osten erweitern wird. Durch geschickte gesamteuropäische Diplomatie sind mittlerweile Polen, Ungarn etc. trotzdem in der NATO? Russland hat einen Krieg in Europa eröffnet. Welche Ursachen und Fakten sind es? Trotzdem ist JEDER Krieg mit Mitteln der Diplomatie zu beenden! Eine Außenministerin beschädigt das Ansehen von Deutschland oder bereitet die derzeitige Regierung statt positive menschliche Antworten (wie u.a. Naturkapitalismus statt Diktatur „auf höhere Niveau“) eine neue Diktatur im Sinne außereurasischer Interessen vor?

Blocken oder Diskutieren?

Die neuen Trends bei Twitter sind, dass bei Fakten selbst vernünftig Denkende blockieren? Warum wurde die offene Plattform jetzt so empfindlich? Es kann nicht sein, dass über Fakten diskutieren, zu Blocken folgt? Die Kriegspropaganda außereurasischer Elemente wirken schrittweise auch in Deutschland. Keine gute Entwicklung. Es ist bekannt, dass Donald Trump Vertreter einer bestimmten Richtung der Ideologien ist. Sofern jedoch der eine sehr wichtige und ehrliche Satz:

„America first!“ oder sinngemäß in Deutsch übersetzt: „USA zuerst!“

genannt wird, blocken sowohl links, Mitte als auch rechts Personen, die anhand von Fakten die Kriegspropaganda aufdecken möchte. Welche Angst herrscht im Netz vor Fakten über die diskutiert werden sollte? In der kapitalistischen imperialistischen Gesellschaft der so genannten westliche Welt werden immer mehr Tendenzen zum 3. Weltkrieg offensichtlich. Sofern wir NOCH es schaffen sollten, diesen zu verhindern, können wir das nur durch positive zwischenmenschliche Kommunikation erreichen. Beginnen sollte man dabei mit der gesamteuropäischen Diplomatie. Frieden, Freude, Freiheit und Fortschritt können wir nur erreichen, wenn wir GEMEINSAM begreifen, dass SOFORT die soziale ökologische Digitalrevolution in Richtung Frieden, Freude und Freiheit gelenkt werden muss! Unzufriedenheit entstehen in der Geschichte der Bioleb nur, wenn die Schere zwischen arm und reich zu groß ist. Um die Trends zum Faschismus „auf höheres Niveau“ zu stoppen, sind in Europa und vor allem in der westlichen Welt schnellstens Eurosatz oder Weltsatz einzuführen. Diese kann menschliche Unzufriedenheit mit Wohlstand und Innovationen begegnen. Aufgrund der NATO-Beschlüsse 2022 sind Europa Vasallen außereurasischer Staaten und können nicht unabhängig mehr agieren. Aus diesem Grund werden Bestrebungen Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre von (für 2023 angenommen) mindestens 2T€/Monat einzuführen, keine Chance seitens Parteien und Regierungszusammensetzung innerhalb der Eurostaaten bzw. sehr schwierig zu realisieren. Genau deshalb sollten Taten dazu beitragen, dass die Gesellschaft nicht eskaliert und in einen Bürgerkrieg oder sogar neuen Weltkrieg enden.

Meinungsfreiheit nicht zu „eigene Meinung“ in Diskussionen bestätigen, weil es zu schwer ist, öffentlich zu diskutieren? Blocken bedeutet „Blasen der Abgrenzung der Umwelt“ zu bilden?

ALLE Fakten müssen diskutiert werden, um Schwurbler, wirkliche Nazis und deren MitläuferInnen nicht weiter zu vergrößern?

Erleben wir Geschichte vor 100 Jahren ff auf „höhere Niveau“???